Die Zukunft der Nationalelf

Löw: "Wir wollen unberechenbar sein"

SID
Montag, 20.04.2015 | 14:34 Uhr
Joachim Löw fordert Vielseitigkeit vom DFB-Team
© getty
Advertisement
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Bundestrainer Joachim Löw will mit Weltmeister Deutschland den Gegnern weiterhin Rätsel aufgeben. "Wir wollen einerseits einer klaren Spielidee folgen, andererseits aber unberechenbar sein", sagte der 55-Jährige im Gespräch mit den verbandseigenen Medien des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Das übergeordnete Ziel sei es, flexibel und variabel zu bleiben und Optionen zu haben.

Um auf dem neuesten Stand zu bleiben, genüge es nicht, nur in der Bundesliga, der Europa League und der Champions League unterwegs zu sein. "Mir ist es wichtig, dass wir immer auch den Blick über den Tellerrand richten, dass wir uns mit der Frage beschäftigen, wohin der Fußball geht. Was sind neue Trends, wie wird auch außerhalb unseres natürlichen und gewohnten Blickfelds der Fußball interpretiert?", so Löw weiter.

Deshalb beobachte er auch intensiv den Fußball in Südamerika, in Asien oder auch in Afrika. Löw, der vor einigen Wochen seinen Vertrag mit dem DFB bis 2018 verlängert hatte, wiederholte auch noch einmal seine Ziele mit der DFB-Auswahl: "Wir sind Weltmeister und Weltranglistenerster. Jetzt gilt es, diese Erfolge zu bestätigen und nicht nachzulassen. Den Moment, als wir den Pokal in Empfang genommen haben, wollen wir noch mal erleben. Das ist die Motivation."

"Will jeden einzelnen Spieler besser machen"

Um dieses Ziel zu erreichen, wolle er mit seinem Trainerteam die Mannschaft weiterentwickeln: "Sie ist noch jung, ich sehe noch großes Potenzial, das gilt auch für jeden einzelnen Spieler. Ich habe immer betont, dass ich unabhängig von großen Titeln eine große Befriedigung auch darin sehe, die Mannschaft und die einzelnen Spieler besser zu machen."

Der Bundestrainer richtete seinen Blick aber auch schon auf den übernächsten Sommer 2016: "Wir wollen eine Aufbruchsstimmung Richtung Frankreich erzeugen, wollen neue Reize setzen. Zunächst aber müssen wir uns für die EM qualifizieren, alles andere ist zweitrangig."

Das DFB-Team im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung