Donnerstag, 09.04.2015

Aktuelle FIFA-Weltrangliste

Deutschland top, Belgien neuer Dritter

Weltmeister Deutschland grüßt weiter von der Spitze, Belgien erklimmt eine historische Topplatzierung: In der FIFA-Weltrangliste des April hat der Benelux-Staat auf Rang drei mit 1457 Punkten hinter der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (1687) und Vizeweltmeister Argentinien (1490) seine höchste Position überhaupt erreicht.

Joachim Löw und sein Trainerteam coachen den Weltranglistenersten
© getty
Joachim Löw und sein Trainerteam coachen den Weltranglistenersten

Es folgt Kolumbien (1412) auf Platz vier. Derweil zog Brasilien als neuer Fünfter an den Niederlanden (6.) vorbei. Die Rückkehr in die Top Ten schafften die Schweiz (9.) und Europameister Spanien (10.).

Dagegen rutschen Frankreich (11.) und Italien (13.) jeweils um drei Ränge ab. Den größten Sprung machte das Königreich Bhutan. Nach zwei Siegen in der WM-Qualifikation verbesserte sich das Team um 46 Plätze auf Rang 163.

Die Weltrangliste im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Friedrich Curtius will sich am Siemens-Skandal orientieren

Generalsekretär Curtius will verlorenes Vertrauen aufbauen

Ilkay Gündogan spielte gegen Italien offensiver als zuletzt

Einzelkritik: Das Herz am falschen Fleck

Deutschland und Italien trafen in diesem Jahr bereits zum dritten Mal aufeinader

Deutschland B-Elf holt Remis gegen Italien


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.