Förderung von Nachwuchsspielern

Flick für variable Ausbildung

SID
Montag, 29.12.2014 | 12:08 Uhr
Hansi Flick setzt auf Vielfältigkeit in der Nachwuchsförderung
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

DFB-Sportdirektor Hansi Flick hat sich für eine variable Ausbildung von Nachwuchsspielern ausgesprochen. "Die Spieler müssen über einen großen Fundus an technisch-taktischen Ausbildungsinhalten verfügen. Wichtig ist, dass sie das Spiel in allen Facetten verstehen und beherrschen. Nur dann sind sie in der Lage, auch während eines Spiels auf verschiedene Anforderungen zu reagieren", sagte Flick im Interview auf der Homepage des DFB.

Er fügte an: "Spieler müssen auf unterschiedlichen Positionen spielen können und mehrere Systeme beherrschen."

Flick, beim WM-Triumph in Brasilien Co-Trainer von Joachim Löw, warnte zudem davor, sich auf den Erfolgen auszuruhen und angesichts des geplanten DFB-Leistungszentrums in Frankfurt/Main die Füße hochzulegen.

"Wir dürfen nicht den Fehler machen, uns hinter der DFB-Akademie zu verstecken. Dass wir dieses Leistungszentrum bauen, ist fantastisch, aber bis 2018 ist noch ein weiter Weg. Wir müssen die Dinge jetzt ins Laufen bringen, nicht erst in vier Jahren", sagte Flick.

Alle Infos zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung