Kampf um Talente beim DFB

Flick: Vermissen nur Calhanoglu

Von Adrian Franke
Dienstag, 23.12.2014 | 13:05 Uhr
Hansi Flick sieht den DFB gut aufgestellt, wenn es um Nachwuchsarbeit geht
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Serie A
Live
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Der neue DFB-Sportdirektor Hansi Flick will auch weiterhin um vom DFB ausgebildete Talente mit zwei Staatsbürgerschaften kämpfen - bis auf Ausnahme von Hakan Calhanoglu zieht der Ex-Co-Trainer eine positive Bilanz für die letzten Jahre. Umgekehrt erwartet er von den Spielern aber ein Bekenntnis zum DFB und zu Deutschland.

"Grundsätzlich wollen wir Spieler, die wir ausbilden, auch behalten. Dass sie sich anders entscheiden, weil sie sich größere Chancen erhoffen, kann man nicht verhindern. Aber in den vergangenen Jahren war - mit Ausnahme von Hakan Calhanoglu, der herausragende Qualitäten hat, sich aber für die Türkei entschied - keiner dabei, den wir vermissen", erklärte Flick gegenüber der "Sport Bild". Allerdings war der Deutsch-Türke in seiner Entscheidung konsequent: Bereits seit der U 16 läuft Calhanoglu für die Türkei auf.

Zuletzt hatte sich der Deutsch-Amerikaner Julian Green den USA den Zuschlag gegeben, bei den Schalkern Kaan Ayhan und Donis Avdijaj stehen die Entscheidungen noch offen. "Es gab die Anfrage von Albanien", bestätigte etwa Avdijaj: "Ich habe aber weder Albanien noch dem DFB abgesagt." Ein Spieler ist erst dann an einen Verband fest gebunden, wenn er ein Pflichtspiel für die A-Nationalmannschaft bestritten hat.

Flick will bei dem Thema auch weiterhin eine klare Politik verfolgen: "Unser Ziel ist es, die Spieler emotional an den DFB zu binden, wie es bei Ilkay Gündogan der Fall war. Er hat gesagt: "Ich bin vom DFB ausgebildet und immer unterstützt worden, ich will deshalb für Deutschland spielen." Das Herz muss für den DFB und für Deutschland schlagen, dieses Bekenntnis erwarten wir schon von unseren Spielern."

Deutschlands EM-Quali-Gruppe D in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung