Trotz schwacher Leistung

Löw hält an freiem Wochenende fest

SID
Samstag, 15.11.2014 | 10:17 Uhr
Joachim Löw äußerte sich nach der Partie sehr kritisch über die Leistung seiner Mannschaft
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Trotz der schwachen Leistung beim 4:0 (3:0) gegen Gibraltar hat Bundestrainer Joachim Löw seinen Spielern das versprochene freie Wochenende gewährt. "Ich werde es mir nicht anders überlegen", sagte der ansonsten ausgesprochen schlecht gelaunte Löw und entließ die Spieler nach einer kurzen Einheit für die Reservespieler am Samstagmorgen für knapp 36 Stunden.

Am Sonntagabend um 22.00 Uhr müssen sie in München eintreffen, von wo aus das DFB-Team am Montagmorgen aufbricht zum letzten Länderspiel des Jahres am Dienstag bei Europameister Spanien (20.45 Uhr im LIVE-TICKER).

"Es ist wichtig, dass die Spieler nicht noch die zwei Tage im Hotel sitzen. Und Akzente im Training können wir in den ein oder zwei Tagen ohnehin nicht setzen", sagte der Bundestrainer: "Von daher glaube ich, dass es einfach Sinn macht, bis Sonntagabend frei zu geben."

Nicht zum Treffpunkt zurückkehren wird Torhüter Manuel Neuer, der wegen Beschwerden im rechten Kniegelenk nicht mit nach Spanien fliegen. Ob alle verbliebenen 19 Spieler mitkommen, will Löw kurzfristig entscheiden. "Ich muss mit der medizinischen Abteilung sprechen. Es gibt schon den ein oder anderen, der kleine Probleme hat", äußerte der 54-Jährige.

Neuer im Tor? CR7 im Sturm? Oder doch Modric im Mittelfeld? Macht mit beim offiziellen UEFA EM-Qualifikations-Managerspiel!

Die deutsche Gruppe D in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung