Wolfsburger Knoche vor DFB-Debüt

SID
Sonntag, 16.11.2014 | 11:41 Uhr
Robin Knoche kam bereits des öfteren in der U 21 zum Einsatz
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit nur noch elf Weltmeistern wird Deutschland zum letzten Länderspiel 2014 nach Spanien reisen, dafür steht der Wolfsburger Robin Knoche am Dienstag in Vigo (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) vor seinem Debüt. Bundestrainer Joachim Löw nominierte den 22 Jahren alten Innenverteidiger nach, da Jerome Boateng wegen muskulärer Probleme in der linken Wade für das Duell beim Europameister ausfällt.

Ursprünglich hatte Löw für die beiden Spiele gegen Gibraltar (4:0) und die Spanier noch 15 Weltmeister nominiert. Nach und nach fielen dann noch André Schürrle, Christoph Kramer und Manuel Neuer aus.

Von den 14 im WM-Finale gegen Argentinien (1:0 n.V.) eingesetzten Spielern gehören nun nur noch vier (Benedikt Höwedes, Toni Kroos, Thomas Müller und Torschütze Mario Götze) zum Spanien-Aufgebot.

Neuer im Tor? CR7 im Sturm? Oder doch Modric im Mittelfeld? Macht mit beim offiziellen UEFA EM-Qualifikations-Managerspiel!

Knoche bestritt 8 U21-Spiele für den DFB und war zuletzt ein Leistungsträger beim Tabellenzweiten Wolfsburg. Insgesamt fliegt die Nationalmannschaft mit 17 Feldspielern und zwei Torhütern auf die iberische Halbinsel.

Die deutsche Gruppe D in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung