U19 EM-Qualifikation

U19 vorzeitig in zweiter Quali-Runde

SID
Samstag, 11.10.2014 | 17:01 Uhr
Timo Werner (r.) traf gegen Lettland zum 3:0-Endstand
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die U19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben in der Qualifikation zur EM-Endrunde 2015 in Griechenland die erste Etappe auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung vorzeitig gemeistert.

Der Weltmeister-Nachwuchs gewann beim Erstrunden-Turnier in Lettland gegen die Gastgeber auch sein zweites Spiel 3:0 (2:0) und erreichte damit zwei Tage nach dem 6:0-Auftaktsieg gegen Kasachstan schon vor dem abschließenden Spiel gegen Österreich (Dienstag) die nächste Runde.

Beim ungefährdeten Erfolg der Mannschaft von DFB-Trainer Marcus Sorg eröffnete der Kölner Luca Cueto nach 19 Minuten den Torreigen. Der Schalker Leroy Sane, Sohn des senegalesischen Ex-Bundesligaprofis Souleyman Sane, erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 (32.). Timo Werner vom VfB Stuttgart sorgte 16 Minuten vor dem Schlusspfiff für den Endstand.

Timo Werner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung