U 19 mit peinlicher Niederlage

SID
Dienstag, 14.10.2014 | 17:13 Uhr
Für Timo Werner und die deutsche U-19-Auswahl gab es nichts zu holen gegen Österreich
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die deutschen U-19-Junioren haben die erste Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft 2015 mit einer peinlichen Niederlage abgeschlossen und damit den Gruppensieg verpasst.

Das bereits für die nächste Runde qualifizierte Team von Trainer Marcus Sorg unterlag im lettischen Jelgava Österreich 1:5 (0:3). Damit liegt Deutschland in Gruppe 2 mit sechs Punkten als Zweiter hinter dem südlichen Nachbarn (9 Punkte).

Devante Parker (62.) von Bundesligist FSV Mainz 05 erzielte das zwischenzeitliche 1:4 für Deutschland. Das DFB-Team hatte sich bereits durch Siege in den ersten beiden Partien gegen Kasachstan (6:0) und Lettland (3:0) für die Eliterunde im kommenden Frühjahr qualifiziert. Dort muss die Auswahl Gruppenerster werden, um 2015 in Griechenland den EM-Titel des Vorgängerjahrgangs verteidigen zu können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung