Köpke nennt Kandidaten für DFB-Tor

"Die Tür ist nicht zu"

SID
Montag, 06.10.2014 | 11:09 Uhr
Andreas Köpke macht mehreren Keepern Hoffnung auf den EM-Kader
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Torwarttrainer Andreas Köpke hat den Konkurrenzkampf um die drei EM-Plätze für Keeper im deutschen EM-Kader eröffnet und gleich sechs Herausforderern Hoffnungen auf eine Nominierung gemacht.

Neben Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), der als einziger der Kandidaten schon Länderspiele bestritten hat, dürfen sich Bernd Leno, Ralf Fährmann, Kevin Trapp, Oliver Baumann und Timo Horn Chancen ausrechnen, bei der Endrunde in zwei Jahren in Frankreich dabei zu sein. Das erklärte Köpke im Fachmagazin "kicker".

Bei den beiden EM-Qualifikationsspielen gegen Polen in Warschau am Freitag und Irland in Gelsenkirchen am kommenden Dienstag setzt Bundestrainer Joachim Löw erneut auf das Weltmeistertrio mit dem unumstrittenen Stammtorhüter Manuel Neuer, Roman Weidenfeller und Ron-Robert Zieler. "Die Tür ist nicht zu. Bis zur EM 2016 werden wir genau prüfen, welche drei Torhüter wir mitnehmen", sagte Köpke jedoch.

Dass diesmal wieder das etatmäßige Trio dabei sein dürfe, sei auch einer Terminkollision geschuldet, sagte Köpke. "Das Problem ist: ter Stegen, Leno und Horn werden in der U21 gebraucht, unsere Spiele überschneiden sich oft. Da fällt eine Lösung schwer. Wir wollten da schon des Öfteren variieren, haben es aber nicht hinbekommen. Das wird erst in der Saison vor der EM greifen."

Adler nicht mehr im Blick

Ter Stegen sei "fußballerisch sehr weit, auch beim Antizipieren", führte Köpke aus, die Länderspiele des ehemaligen Gladbachers seien aber "bisher nicht so prickelnd" gewesen. "Leno macht seine Sache in Leverkusen sehr gut. Leno, Fährmann, Trapp gehören zu unserem erweiterten Kreis, dazu Horn und Baumann, sie alle sind fußballerisch sehr gut ausbildet. Sie können rechts wie links beeindruckend mit der Kugel umgehen; auch Zieler." Bei Weidenfeller sieht Köpke indes ein baldiges Ende der DFB-Karriere. "Mit 36 wäre für ihn die EM ein schöner Abschluss", sagte er.

Nicht mehr im Blick hat Köpke den in Hamburg zur Nummer 2 degradierten Rene Adler. "Ich habe ihn bei der Aufzählung oben weggelassen, weil er im Moment keine Rolle spielt nach dem Verlauf des letzten Halbjahres. Zurzeit ist die Situation problematisch für René", sagte er.

Alle Infos zur EM-Quali 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung