"Können keinen Lahm aus Hut zaubern"

SID
Mittwoch, 10.09.2014 | 11:59 Uhr
Ein Bild der Vergangenheit: Joachim Löw kann nicht mehr auf Philipp Lahm zurückgreifen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bundestrainer Joachim Löw hat nach den Rücktritten von Philipp Lahm und Per Mertesacker noch keine adäquaten Nachfolger im Blick. Für die EM gibt er sich aber optimistisch.

"Wir können keinen Philipp Lahm aus dem Hut zaubern", sagte er "Sky Sport News HD": "Die jungen Spieler haben Qualität, aber sie müssen sich noch ein bisschen verbessern."

Lahm (30/113 Länderspiele) und Mertesacker (29/104) waren nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien zusammen mit Torjäger Miroslav Klose (36/137) aus der DFB-Elf zurückgetreten.

Mit Blick auf die EURO 2016 in Frankreich zeigte sich Löw allerdings zuversichtlich: "Das wird noch eine gewisse Periode dauern. Aber bis zur EM bin ich mir sicher, werden wir gute und eingespielte Verteidiger haben."

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung