Schumacher bangt um Generation

SID
Donnerstag, 03.07.2014 | 09:35 Uhr
Toni Schumacher fürchtet um die goldene Generation der Deutschen
© getty
Advertisement
Serie A
Live
Juventus -
Atalanta
Primera División
Live
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
Live
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
Live
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Der ehemalige deutsche Nationaltorwart Toni Schumacher befürchtet, dass für die sogenannte goldene Generation in der deutschen Nationalmannschaft am Ende nur Blech übrigbleibt.

"Ich habe ein bisschen Angst davor, dass man mit den besten Spielern, die der DFB je hatte, keinen Titel holt", sagte der Europameister von 1980 im Interview mit dem "SID".

Der 60-Jährige weiß aber aus eigener Erfahrung: "Es ist natürlich auch nicht einfach, Weltmeister zu werden." Schumacher, 1982 und 1986 mit der DFB-Auswahl Vize-Weltmeister, attestiert der deutschen Mannschaft bei der WM in Brasilien bislang eine ordentliche Leistung: "Die Gruppenspiele waren okay. Das Spiel gegen Algerien war sicherlich nicht das, was wir uns alle erhofft hatten."

Mangelnde Fitness

Dass es nach dem 2:1 n.V. im Achtelfinale gegen Algerien viel Kritik am Auftritt der deutschen Mannschaft gegeben hat, habe sich das Team selbst zuzuschreiben. "Die Enttäuschung in Deutschland ist ja auch deshalb so groß gewesen, weil die Spieler die Messlatte selbst so hochgelegt haben", argumentiert Schumacher im "SID"-Gespräch, "weil sie so gut gespielt haben, weil wir so gute Spieler haben. So viele gute Fußballer hatten wir noch nie auf einem Haufen."

Schumacher glaubt, dass die mangelnde Fitness von Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira ein Grund dafür ist, warum die DFB-Auswahl trotz des Einzugs ins Viertelfinale bislang spielerisch noch nicht überzeugt hat. Auch Mesut Özil sei ein Problem: "Mesut Özil sucht seine Form. Er ist ein grandioser Fußballer, aber er hat bei dieser WM noch nicht die großen Spiele zeigen können. Und dann hat man drei wichtige Spieler mit Problemen. Aber wenn wir im Turnier weit kommen wollen, müssen diese drei Spieler ihre Top-Leistungen abrufen können."

Der Kader von Deutschland im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung