Lahm: Auch in Zukunft auf Erfolgskurs

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 16.07.2014 | 12:01 Uhr
Philipp Lahm glaubt an eine erfolgreiche Zukunft des DFB-Teams
© getty
Advertisement
FIFA Club World Cup
Live
Real Madrid -
Gremio
Serie A
Live
FC Turin -
Neapel
Premier League
Live
Man City -
Tottenham
Primera División
Live
Eibar -
Valencia
Championship
Live
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Live
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Live
Dijon -
Lille
Ligue 1
Live
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Live
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Live
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston

Weltmeisterkapitän Philipp Lahm glaubt an eine goldene Zukunft für die deutsche Nationalmannschaft - wenngleich zum Turniererfolg weiterhin auch das nötige Glück gehöre. Zudem sei auch weiter mit Spanien zu rechnen. Seine eigene sportliche Zukunft im DFB-Team lässt er offen.

"Die deutsche Nationalmannschaft stellte in den vergangenen acht Jahren eine große Mannschaft, die immer zu den Titelfavoriten zählte und stets mindestens das Halbfinale erreichte. Das hat keine andere Nation geschafft", so Lahm im "Sport Bild"-Interview. "Ich sehe keinen Grund, warum sich daran in Zukunft etwas ändern sollte."

"Ob es dann am Ende immer zum großen Wurf reicht, hängt aber auch vom unberechenbaren Faktor Glück ab", erklärte der 30-Jährige, der auch Spanien weiter auf der Rechnung hat. "So einer Mannschaft begegnet man mit Respekt. Bei der EM 2016 werden sie mit Sicherheit wieder zu den Titelfavoriten gehören", so Lahm.

"Es war einfach nur wie im Traum"

Topfavorit dürfte zunächst aber Weltmeister Deutschland sein. Die DFB-Elf erntete mit dem WM-Sieg die Früchte der langen akribischen Arbeit. Ein noch immer überwältigter Lahm krönte mit dem Titel seine Karriere. "Du bekommst da oben auf der Tribüne plötzlich den Pokal in die Hand, und das auch noch in Brasilien, es war einfach nur wie im Traum", blickte er zurück.

"Dieser Traum ist für uns während des Turniers immer mehr zum Ziel geworden", so Lahm, der stolz feststellte: "Dass am Ende der WM-Titel herausspringt, das hat sich die Mannschaft einfach verdient."

"Es hilft schon, wenn man Niederlagen erlebt hat"

Der Gewinn des WM-Pokals ist die sportliche Klimax nach vielen Rückschlägen kurz vor dem Ziel in den vergangenen Jahren. "Es hilft schon, wenn man Niederlagen erlebt hat", so Lahm über die Weltmeistermannschaft, deren Kern um Kapitän Lahm, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose und Per Mertesacker schon seit Jahren zusammenarbeitet.

"Aber es sind vor allem die Triumphe, die das Verhalten bei so einem großen Turnier wie einer Weltmeisterschaft schärfen", so Lahm weiter. "Dafür brauchst du Spieler, die auf dem Rasen schon alles erlebt und mitgemacht haben. Solche, wie wir sie in der Mannschaft haben."

Wie lange der Bayern-Profi selbst dieser noch angehören wird, ließ er offen. "Ganz ehrlich: Um die Dinge mache ich mir in diesem Moment überhaupt keine Gedanken", so Lahm, der vor über zehn Jahren in der Nationalmannschaft debütierte. "Ich genieße jetzt, was wir geleistet haben."

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung