Fussball

"Wie '54 oder das Jahrhundertspiel"

Von Marco Nehmer
Watzke (l.) und Klopp (r.) hoffen auf den krönenden Abschluss für das DFB-Team
© getty

Am Tag danach reibt sich die Fußballwelt noch immer verwundert die Augen. Deutschlands 7:1 gegen Brasilien wird schon jetzt unisono als eines der größten Spiele der WM-Geschichte gehandelt. Aus der Bundesliga reiht sich Borussia Dortmund in die Riege der Gratulanten ein.

"Ich möchte einen Gruß ans deutsche Team senden, das gestern Historisches geleistet hat. Herzliche Glückwünsche dazu von Borussia Dortmund", ließ es sich Klubchef Hans-Joachim Watzke bei der PK zum Trainingsauftakt des BVB im Hotel Sonne in Kirchberg in Tirol nicht nehmen, die Leistung der Nationalmannschaft zu würdigen.

"Das war etwas, was auf einer Ebene mit dem WM-Finale 1954 oder dem Jahrhundertspiel in Mexiko liegt. Darüber wird man noch 50 Jahre später reden", versuchte Watzke eine Einordnung des denkwürdigen Abends von Belo Horizonte. "Unsere allergrößte Hochachtung. Für den deutschen Fußball ist das eine großartige Geschichte."

Klopp hofft "auf den krönenden Abschluss"

Trainer Jürgen Klopp stimmte mit ein und gab aus dem Kreise der Mannschaft preis: "Wir haben gestern Abend ein Tippspiel gemacht - und haben jetzt einen Riesenpott. Es war schön, das miterleben zu dürfen." Klopp hatte "ein außergewöhnliches Spiel" gesehen, "an das man sich noch in vielen Jahren erinnern wird".

"Jetzt hoffen wir auf den krönenden Abschluss. Von uns sind vier Jungs mit dabei, das macht uns unheimlich stolz", so Klopp über den möglichen Titelgewinn seiner Dortmunder Schützlinge Mats Hummels, Kevin Großkreutz, Erik Durm und Roman Weidenfeller.

"Es ist eine tolle Mannschaft, die eine tolle Entwicklung genommen hat. Wenn man sieht, wen Jogi Löw nicht mit dabei hat, dann sieht man, dass in Deutschland vieles richtig gemacht wurde in den letzten Jahren", so der BVB-Coach, der seine deutschen WM-Fahrer eine Woche vor dem DFB-Pokalspiel bei den Stuttgarter Kickers (16.08.) zurückerwartet.

Das DFB-Team im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung