Fussball

Bayern für Klopp weiter favorisiert

SID
Für Jürgen Klopp hat sich an der Ausgangslage nichts geändert
© getty

Jürgen Klopp sieht Borussia Dortmund im Pokalfinale gegen Bayern München trotz des Champions-League-Aus des deutschen Rekordmeisters gegen Real Madrid (0:1/0:4) nicht in der Favoritenrolle.

"Bayern ist für mich die beste Mannschaft der Welt. Dieses Spiel gegen Madrid hat nichts an der Favoritenstellung geändert", sagte Klopp mit Blick auf das Endspiel am 17. Mai in Berlin.

Zunächst richtet der BVB seine Konzentration aber auf die abschließenden Bundesligaspiele am Samstag gegen 1899 Hoffenheim und am 10. Mai bei Hertha BSC.

"Wir spielen die Bundesligasaison maximal konzentriert zu Ende, dann haben wir eine Woche Zeit, um uns auf das Pokalfinale vorzubereiten", meinte Klopp.

Schmelzer vor Comeback

Gegen Hoffenheim hofft der Coach auf ein Comeback von Marcel Schmelzer. Der Nationalspieler hat nach seinem Muskelfaserriss am Schambeinansatz sechs Wochen pausiert.

Erik Durm wird nach überstandener Zerrung wohl ebenfalls in den Kader zurückkehren. Dafür fehlt voraussichtlich der erkrankte Oliver Kirch, sodass Klopp 15 Feldspieler zur Verfügung stehen.

Alles zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung