Weiter Sorgen um Bayern-Trio

SID
Sonntag, 25.05.2014 | 14:49 Uhr
Manuel Neuers Schulterverletzung zwang ihn zur verspäteten Anreise nach Südtirol
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Obwohl alle zum aktuellen Zeitpunkt nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind, rechnen die Sorgenkinder Philipp Lahm, Manuel Neuer und Bastian Schweinsteiger fest mit ihrer Teilnahme an der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli).

"Wenn die WM morgen wäre, könnte ich nicht spielen. Im Moment kann ich noch nicht mal laufen. Ich gehe aber davon aus, dass ich bis zum ersten WM-Spiel topfit bin", sagte Kapitän Lahm, der an einem Kapselriss im Sprunggelenk leidet. Betroffen sei aber "nicht nur eine Stelle, sondern das gesamte Sprunggelenk".

Torhüter Neuer berichtete am Sonntag im Trainingslager in Südtirol erleichtert davon, wenige Stunden zuvor die Schlinge um die verletzte Schulter abgelegt zu haben. "Ich hoffe, dass ich sie nicht mehr tragen muss", äußerte der 28-Jährige und versicherte: "Ich bin voll im Zeitplan. Für mich gibt es keine Zweifel an einer WM-Teilnahme."

Vize-Kapitän Schweinsteiger, auch bei Bayern München Mannschafts-Kollege von Lahm und Neuer berichtete ebenfalls von Fortschritten nach seiner Patellasehnen-Entzündung: "Es wird von Tag zu Tag besser, aber man kann noch keine Prognose abgeben, wann ich wieder voll trainieren kann."

Auch Schmelzer muss pausieren

Lahm setzt darauf, "dass wir noch Zeit haben, deshalb mache ich mir keine großen Sorgen. Die Geduld ist auch kein Problem, schließlich bin ich keine 18 oder 19 mehr." Und auch um seine Fitness durch die verlorenen Trainingstage macht er sich keine Gedanken:

"Ich weiß, dass ich topfit bin, deshalb habe ich keine Angst, dass ich in den paar Tagen etwas verliere." Über Neuer sagte Lahm: "Wenn es nicht geht, geht es nicht. Aber ich bin auch bei ihm zuversichtlich."

Auch Marcel Schmelzer konnte am Wochenende nicht trainieren. Der Dortmunder berichtete von Schmerzen im Knie, "es ist aber nichts Schlimmes".

Der Spielplan der WM in Brasilien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung