Mittwoch, 05.03.2014

Verlängerung bei Lazio Rom denkbar

Klose: Nach der WM ist Schluss

DFB-Rekordtorjäger Miroslav Klose wird nach der WM-Endrunde in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) seine Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit großer Wahrscheinlichkeit beenden.

Miroslav Klose debütierte vor knapp 13 Jahren in der Nationalmannschaft
© getty
Miroslav Klose debütierte vor knapp 13 Jahren in der Nationalmannschaft

"Ich denke, dass die WM in Brasilien schon mein letztes Turnier ist", sagte der 35-Jährige in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".

Der Italien-Legionär von Lazio Rom, der drei Tage vor dem Turnierstart an der Copacabana 36 Jahre alt wird, möchte auf Vereinsebene seine Karriere dagegen noch fortsetzen.

"So wie meine Fitness im Moment ist, gehe ich schwer davon aus, dass ich noch zwei Jahre auf hohem Niveau spielen kann", sagte der frühere Münchner, der am Mittwoch gegen Chile vor seinem 131. Einsatz in der DFB-Auswahl stand.

Zukunft bei Lazio noch offen

In welche Richtung es im Sommer geht, wollte, oder konnte Klose noch nicht sagen: "Gott sei Dank gibt's so viele interessante Optionen. Spekulationen bringen ja keinem was, ich bin mir aber sicher, dass ich noch auf höchstem Niveau weiterspielen möchte."

Der Vertragspoker mit Lazio Rom geht unterdessen in die nächste Runde. Lazio-Präsident Claudio Lotito bietet dem Routinier angeblich eine einjährige Verlängerung des Kontraktes zu einem von 2,5 Millionen Euro auf 1,3 Millionen Euro quasi halbiertem Jahresgehalt an. Damit sei Klose nicht einverstanden, berichtete die Tageszeitung "Corriere della Sera" am Mittwoch.

Der Torjäger, der seine Zukunft bislang offen gelassen hatte, spielt seit 2011 für die Römer. "Es gibt von unserer Seite keinerlei Probleme mit Kloses Vertragsverlängerung. Wir diskutieren. Klose hat bewiesen, dass er sich in Rom wohl fühlt. Ich glaube, dass man in einer angemessenen Zeitspanne eine Lösung finden wird", hatte Lotito am Montag betont.

Rückkehr nach Deutschland im Gespräch

Laut "Corriere dello Sport" soll Kloses Berater kommende Woche nach Rom reisen, um die Gespräche mit Lotito fortzusetzen. Zurzeit befindet sich der ehemalige Münchner, Bremer und Lauterer Klose in Stuttgart zum Länderspiel am Mittwochabend gegen Chile.

Außerdem werden Vereine aus den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten als künftigte Arbeitgeber von Klose gehandelt. Auch über eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub 1. FC Kaiserslautern wird spekuliert.

Auf der Jagd nach dem WM-Rekord

Klose geht trotz mancher Rückschläge für ihn in der jüngeren Vergangenheit davon aus, dass er bei der WM wieder eine gute Rolle im deutschen Team spielt. "Bei Sprints bin ich sicher unter den besten Fünf, eher unter den besten Drei", berichtete er über seine Fitness und Konkurrenzfähigkeit innerhalb des Nationalteams und fügte hinzu:" "Viele wissen nicht, was für ein harter Hund ich da bin."

Bei seinem vierten WM-Turnier möchte Klose (14 Tore) möglichst den Brasilianer Ronaldo (15) als Rekordschützen ablösen: "Ich kann nicht sagen, das interessiert mich nicht. Dafür bin ich zu ehrgeizig. Aber zuerst kommt immer die Mannschaft."

Miroslav Klose im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.