Fertigstellung Ende des Jahres 2018

DFB: Leistungszentrum in Frankfurt

SID
Freitag, 21.03.2014 | 13:12 Uhr
Das Leistungszentrum soll unter anderem zur Ausbildung der Bundesligatrainer dienen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
DoLive
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
DoLive
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So17:00
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
So19:00
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
Mi02:45
River Plate -
Guarani
J1 League
Mi12:00
Shimizu -
Osaka
J1 League
Mi12:00
Kobe -
Kashima
League Cup
Mi20:45
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Do00:15
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Do02:00
Sevilla -
AS Rom

Der DFB wird das geplante Leistungszentrum wie erwartet in Frankfurt/Main errichten. Die Bauarbeiten auf dem Grundstück der bisherigen Galopprennbahn der Mainmetropole für das rund 50 Millionen Euro teure Objekt sollen Ende 2018 fertig sein. Das gab der DFB am Freitag im Anschluss an die Präsidiumssitzung bekannt.

"Durch diesen optimalen Standort hat sich für uns die einmalige Chance geboten, den DFB für die kommenden Jahrzehnte neu und innovativ aufzustellen. Durch dieses Jahrhundertprojekt ergeben sich Chancen für die Entwicklung des deutschen Fußballs, die wir mit aller Entschlossenheit und Überzeugung nutzen wollen", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach im Anschluss an die Vertragsunterschrift mit der Stadt im Kaisersaal des Rathauses Frankfurt: "In der DFB-Akademie soll alles unter einem Dach gebündelt werden, von der Eliteförderung bis hin zum Service für unsere Regional- und Landesverbände. Wir werden hier den DFB der Zukunft bauen."

Mit dem rund 50 Millionen Euro teuren Neubau einher geht der Umzug des Verbandes aus dem Stadtwald nach Frankfurt-Niederrad, wo sich der örtliche Rennklub eine neue Heimat suchen muss. Aufwendig wird der Auszug der ca. 200 Mitarbeiter aus der DFB-Zentrale nicht: Zwischen den Standorten liegen gerade einmal 1,8 Kilometer Luftlinie.

Unterschiedliche Nutzung des Zentrums

Das Leistungszentrum, für das sich auch andere Städte beworben hatte, soll unter anderem mehrere Fußballplätze, ein Fitness- und Rehazentrum sowie Laufstrecken und Medieneinrichtungen umfassen. Genutzt werden soll es von allen Nationalmannschaften, für die Ausbildung der Bundesligatrainer und der Spitzenschiedsrichter.

Erst im vergangenen Jahr hatte Niersbach von einem "Zukunftsprojekt" gesprochen, über das nicht "vor der WM in Brasilien" entschieden werde - durch das offenbar unschlagbare Angebot der Stadt Frankfurt wurden nach dem schon beim DFB-Bundestag ausgegebenen Motto "Wenn, dann richtig!" deutlich früher Nägel mit Köpfen gemacht.

Die hohen Kosten dürfte der weltgrößte Fußballverband über die kommenden Jahre leicht stemmen können. Nach "SID"-Informationen liegt das DFB-Jahresbudget zwischen 150 und 160 Millionen Euro.

Wohl auch aus Angst, den DFB als Aushängeschild mittelfristig verlieren zu können, bot Frankfurt das Gelände in Erbpacht an, die lastenfreie Übergabe des Grundstücks ist für den 1. Januar 2016 terminiert. Mit dem neuen, reichen Mieter erübrigen sich zudem angebliche Mietstreitereien mit dem Rennklub, es geht um 300.000 Euro.

Pläne existierten seit WM 2006

Die Diskussion über ein Leistungs- und Kompetenzzentrum wird seit etlichen Jahren beim DFB geführt. Schon nach der WM 2006 sollen lose Pläne existiert haben. In der jüngsten Vergangenheit wurde die Debatte vor allem von Bierhoff neu belebt - Vorbild dürften auch die Stützpunkte der anderen "Großen" im europäischen Fußball in Spanien, Frankreich und England gewesen sein.

"Aus Gesprächen mit meinen Kollegen in England und Frankreich weiß ich, wie sehr auch die A-Teams von einer zentralen Akademie profitieren. Neben dem trainingstechnischen Mehrwert und den vielen Entwicklungspotenzialen sehe ich das Kompetenzzentrum auch als emotionale Heimat der deutschen Nationalmannschaften, als einen Ort, der Verbundenheit schafft und die gegenseitige Identifikation der Auswahlmannschaften stärkt", sagte Bundestrainer Joachim Löw.

Mit der Entscheidung für das 32 Hektar große Gelände verdrängt der DFB den bisherigen Nutzer allerdings gegen dessen Willen. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen zeigte sich bereits "entsetzt, dass die Galopprennbahn geopfert werden soll". Erst im vergangenen Jahr wurde in Niederrad das 150-jährige Bestehen gefeiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung