Nach Verletzung beim DFB-Team

Netzer: "Khedira Anker der Mannschaft"

Von Rene Demirdöven
Sonntag, 24.11.2013 | 13:28 Uhr
Günter Netzer wurde zweimal zu Deutschlands Fussballer des Jahres gewählt
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Es war die Schocknachricht der vergangenen Tage. Sami Khedira erlitt im Länderspiel gegen Italien einen Kreuzbandriss und fällt mindestens sechs Monate aus. Ob er mit zur WM 2014 nach Brasilien fahren kann, bleibt offen. Auch Günter Netzer ist besorgt.

"Bei Khedira wäre es unseriös, über eine Teilnahme zu spekulieren. Dafür sind die Heilungsprozesse nach Kreuzbandrissen individuell zu verschieden", sagte Netzer der "Bild am Sonntag".

Der Welt- und Europameister ist sich aber des Einflusses und der Aura des Real-Stars bewusst: "Bitter wäre sein Ausfall auf jeden Fall, denn Khedira spielt in Löws Planungen nicht nur sportlich eine wichtige Rolle, er ist vielmehr auch ein Anker, eine Autorität in der Mannschaft. Er hat eine Wichtigkeit bekommen, auf die man als Trainer nur ungern verzichten möchte."

Netzer: "Der Kader ist flexibler geworden"

Dennoch habe der deutsche Fußball in den letzten Jahren an Qualität gewonnen, um derartige Ausfälle auch zu kompensieren.

Das Reservoir an Spielern, auf welche Bundestrainer Joachim Löw zurückgreifen kann, ist schier unerschöpflich. Netzer betont: "Der Kader ist flexibler geworden für die erhöhten Anforderungen, er kann sich Veränderungen besser anpassen."

Auch auf der Torhüter-Position herrscht ein Überangebot: Beim zweiten Testspiel der Länderspielpause gab Roman Weidenfeller gegen England mit 33 Jahren sein Debüt in der Nationalmannschaft.

"Er ist ein älterer, erfahrener und starker Torwart, dessen guter Charakter sich für eine Mannschaft auszahlen kann. Es wäre eine faire Lösung, wenn das Trio Manuel Neuer, Rene Adler und Weidenfeller in Brasilien dabei wäre", so Netzer.

Sami Khedira im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung