Pressekonferenz am Freitag

Löws Vertrag wohl bis 2016 verlängert

Von Ben Barthmann
Donnerstag, 17.10.2013 | 11:26 Uhr
Joachim Löw: Ich denke, dass der Vertragsverlängerung nichts im Wege steht"
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bundestrainer Joachim Löw und der DFB geben wohl bereits am Freitag die Vertragsverlängerung bis 2016 bekannt. Um 11.30 Uhr hat der Verband eine Pressekonferenz mit dem 53-Jährigen angesetzt. Derweil soll Hansi Flick neuer Sportdirektor des Deutschen Fußball-Verbandes werden.

Für die Pressekonferenz kündigte der DFB neben Bundestrainer Löw auch Präsident Wolfgang Niersbach und Generalsekretär Helmut Sandrock an. Weitere Details gab der Verband nicht bekannt, allerdings berief er sich in seiner Pressemitteilung auf die "Gespräche über die gemeinsame Zukunft", die Löw und Niersbach zuletzt angekündigt hatten.

"Ich denke, dass der Vertragsverlängerung nichts im Wege steht. Wenn wir so vernünftig reden wie wir es bisher getan haben - und davon gehe ich aus - werden wir die Dinge schon regeln", sagte der Bundestrainer nach dem letzten WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden am Dienstag im "ZDF".

Flick als Sportdirektor

Neben der Zukunft von Löw werden derzeit auch die künftigen Aufgaben seines bisherigen Assistenten Hansi Flick besprochen. Der 48-Jährige die Nachfolge des zu Werder Bremen abgewanderten Robin Dutt als Sportdirektor des DFB antreten.

Der Bundestrainer möchte Flick nach Informationen der "DPA" aber erst nach der WM 2014 als Co-Trainer freistellen. Derweil bleiben Torwarttrainer Andreas Köpke und Teammanager Oliver Bierhoff an der Seite des Bundestrainers und verlängern wohl ihre Verträge.

Joachim Löw im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung