Beim letzten Quali-Spiel gegen Schweden

Götze gegen Schweden "eine Option"

SID
Montag, 14.10.2013 | 18:44 Uhr
Joachim Löw kann gegen die Schweden beruhigt rotieren und experimentieren
© getty
Advertisement
Serie A
SoLive
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
SoLive
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Bundestrainer Joachim Löw wird seine Startelf für das abschließende WM-Qualifikationsspiel in Schweden am Dienstag leicht verändern, Per Mertesacker ist fraglich, Sami Khedira gelbgesperrt.

Wie viele Veränderungen es gibt, hängt auch davon ab, ob Abwehrchef Per Mertesacker und der gegen Irland überragende Toni Kroos einsatzbereit sind. "Sie sind ein bisschen erkältet. Von daher muss man sehen, wie es im Abschlusstraining läuft", sagte Löw nach der Ankunft in Stockholm, wo die beiden angeschlagenen Profis aber am Abend am Abschlusstraining bei geschlossenem Dach in der Friends Arena teilnahmen. Insgesamt waren bei der Trainingseinheit alle 19 mitgereisten Spieler an Board.

Nicht mit von der Partie ist auf jeden Fall der gelbgesperrte Sami Khedira. Deshalb wird für das 100. Länderspiel von Bastian Schweinsteiger, der vor dem Spiel geehrt wird, noch ein Nebenmann im defensiven Mittelfeld gesucht. Favorit hierfür wäre Kroos, eventuell könnte auch Götze als "Achter" ins Team rücken. Der lange verletzte Götze sei "eine Option für beides", sagte Löw. Also für einen Einsatz von Beginn an wie auch für eine Einwechslung: "Klar ist: Seine Kräfte reichen noch nicht für 90 Minuten."

Max Kruse von Start an?

Im Tor legte sich Löw auf Stammkraft Manuel Neuer fest, der Hamburger René Adler muss auf eine Bewährungschance warten. In der Abwehr lauert Mats Hummels angesichts von Mertesackers Krankheit auf seine Chance nach zuletzt drei Spielen auf der Bank. Nebenmann wird Jerome Boateng sein. Auf den defensiven Außenpositionen bleiben der gesetzte Kapitän Philipp Lahm rechts und Marcell Jansen mangels Alternativen links wohl im Team.

Im Sturm beginnt voraussichtlich der Gladbacher Max Kruse. Eng wird es im offensiven Mittelfeld. Thomas Müller auf rechts und Mesut Özil auf der "Zehn" scheinen gesetzt. Der gegen Irland starke André Schürrle und Julian Draxler hoffen auf einen Einsatz links, wo auch Götze zur Option werden könnte

Die WM-Qualifikation im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung