Gehaltserhöhung um zehn Prozent

Löw kassiert wohl 300.000 Euro mehr

SID
Samstag, 19.10.2013 | 11:06 Uhr
Joachim Löw soll in Zukunft rund 3,3 Millionen Euro pro Jahr verdienen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bundestrainer Joachim Löw kassiert nach seiner Vertragsverlängerung bis 2016 offenbar ein üppigeres Gehalt. Anscheinend zahlt der DFB dem 53-Jährigen nun 300.000 Euro mehr pro Jahr als bisher.

Einem Bericht der "Bild" zufolge soll Löw in Zukunft rund 3,3 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Bisher wurde der aus dem Schwarzwald stammende Coach anscheinend mit drei Millionen Euro entlohnt.

"Die Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien hat die Mannschaft souverän erreicht. Sie steht für eine dynamische, offensive und begeisternde Spielweise. Das alles sind Löws Verdienste", erklärte DFB-Boss Wolfgang Niersbach nach der Vertragsunterschrift am Freitag.

Sollte die WM in Brasilien allerdings nicht wie gewünscht verlaufen, würde man sich trennen. "Sollten wir nach der Vorrunde ausscheiden und ohne Punkt nach Hause fahren, ist von beiden Seiten keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit vorhanden. Wir sind aber der Überzeugung, dass wir eine sehr gute WM spielen werden", meinte Löw.

Joachim Löw im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung