Große Auswahl an Spielern

Ribbeck beneidet Löw

SID
Samstag, 12.10.2013 | 17:26 Uhr
Erich Ribbeck betreute die deutsche Nationalmannschaft von 1998 bis 2000
© getty
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Der ehemalige DFB-Teamchef Erich Ribbeck sieht Bundestrainer Joachim Löw angesichts der zahlreichen Weltklassespieler im Team der deutschen Nationalmannschaft im Vergleich zu sich selbst klar im Vorteil.

"Natürlich beneide ich Joachim Löw um diese Auswahl an Spielern. Das ist eine andere Spieler-Generation", sagte der 76-Jährige auf "bild.de": "Wir haben damals ja alle erkannt, dass sich vieles verändern muss."

Zu seiner Zeit "wurden die ersten Talent-Stützpunkte eingerichtet. Dietrich Weise (ehemaliger Fußballtrainer; Anm. d. Redaktion) ist durch das ganze Land gereist und hat die Jugendarbeit unter die Lupe genommen. Besonders die 10- bis 14-Jährigen. 14 Jahre später sind das heute die Jungs, die spielen", sagte er.

Besser als Spanien

Ribbeck war von 1998 bis 2000 DFB-Teamchef. Bei der EURO 2000 in Belgien und den Niederlanden war er mit der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes in der Gruppenphase ohne Sieg gescheitert.

Den dreimaligen Welt- und Europameister Deutschland stuft er zurzeit höher als WM- und EM-Titelträger Spanien ein: "Ich denke, wir sind schon besser als Spanien. Im Tor und im Offensiv-Bereich sind wir top besetzt. Die Viererkette lässt sicher noch Spielraum für Verbesserungen."

Sauer reagiert der langjährige Bundesliga-Coach auf den Confed Cup 1999 in Mexiko, als Deutschland aus sportpolitischen Gründen mit einer B-Auswahl antreten musste.

Erfolgreich sein ist nicht schwer

Ribbeck: "Ach hören Sie auf, das war damals der vermaledeite Confed-Cup. Da mussten wir mitspielen, damit Deutschland die WM 2006 bekommt. Dagegen konnte ich mich kaum wehren. Wir mussten damals diese Spieler nominieren, weil die Auswahl nicht so groß war wie heute."

Ribbeck glaubt, mit den heutigen Spielern ebenfalls erfolgreich sein zu können. "Ich denke schon", sagte der Fußballlehrer, "mit den aktuellen Nationalspielern ist das auch gar nicht so schwer. Rudi Völler ist bei der EM 2004 ja ähnlich gescheitert wie ich 2000. Ich sage aber auch immer wieder, sie können 18 Weltklasse-Trainer verpflichten, dennoch steigen drei ab und nur einer wird Meister."

Das DFB-Team im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung