Abwerbung durch Klinsmann

Bild: Green für die USA nominiert

Von Jan Dafeld
Freitag, 25.10.2013 | 14:06 Uhr
Julian Green spielt derzeit für den FC Bayern München
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann hat Julian Green vom FC Bayern München angeblich für zwei Länderspiele nominiert. Nimmt der 18-jährige Nachwuchsspieler die Einladung an, könnte er sich frühzeitig gegen eine Karriere im DFB-Team entscheiden.

Ab der U 16 hatte Green, der als Zweijähriger nach Deutschland kam, für die Nachwuchsteams des DFB gespielt. Noch im September nahm er am elftägigen Lehrgang der U-19-Nationalmannschaft teil, im Oktober absolvierte er sein letztes Spiel für Deutschland.

Nun berichtet die "Bild", dass Klinsmann das Mittelfeldtalent abwerben will. Demnach beobachteten die Europa-Scouts Matthias Hamann und Andy Herzog den 18-Jährigen häufiger. Daraufhin habe Green für die Spiele am 15. November in Schottland und am 19.November in Österreich eine Einladung erhalten.

Profivertrag bei den Bayern

Green, der demnächst einen Profivertrag bei Bayern München erhalten soll, lief bereits einmal für die U 18 der Nordamerikaner auf und stand im vorläufigen 35-Mann-Kader für die U-20-Weltmeisterschaft im Sommer 2013. Als Sohn einer deutschen Mutter und eines amerikanischen Vaters ist er bisher für beide Länder spielberechtigt.

Für einen Einsatz im DFB-Team scheidet Green allerdings noch nicht aus, wenn er bei einem der beiden Spiele aufläuft. Erst wenn er ein Pflichtspiel für die USA bestreitet, kann Bundestrainer Joachim Löw den in Tampa/Florida geborenen Linksfuß nicht mehr nominieren.

Der FC Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung