BVB-Boss Watzke sieht Nachholbedarf im Jugendbereich

"Bierhoff ist nicht dazu da, die Flüge zu buchen"

Von Marco Heibel
Montag, 16.09.2013 | 10:35 Uhr
Laut BVB-Boss Watzke kann Oliver Bierhoff die Aufgaben eines Sportdirektors übernehmen
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Live
Malmö -
AIK
Primera División
Live
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
Live
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Straßburg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Super Liga
Cacak -
Partizan
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat sich dafür ausgesprochen, dass Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff in Zukunft die Aufgaben des DFB-Sportdirektors übernimmt. Der Verband müsse dazu allerdings das bisherige Spannungsfeld U-21 klar definieren.

"Ich sehe nicht wirklich, warum für den Profibereich ein Sportdirektor da sein muss. Ich wüsste nicht, warum das, was da zu tun ist, und was ja schon wenig genug ist, nicht Oliver Bierhoff mit übernehmen kann. Der ist Europameister, der hat alles im Fußball erlebt", sagte Watzke im Interview mit dem "Kicker".

Er habe die Diskussion um die Nachfolge von Robin Dutt nie verstanden, weil er glaube, dass "der DFB einen Mann für den Jugendbereich benötigt". Der 54-Jährige präzisierte: "Wenn es um Konzepte für den Nachwuchs und strategisches Arbeiten geht, macht das Sinn. Aber dann sollte man aufpassen, dass es nicht wieder eine Durchlaufstation für den nächsten Bundesliga-Trainer wird."

Mittler zwischen Präsidium und Bundestrainer

Bei der Stellenbeschreibung des DFB für die vakante Stelle gehe es jedoch auch "um organisatorische Dinge, um eine andere Meinung oder auch mal darum, Mittler zu sein zwischen DFB-Präsidium und Bundestrainer. Dafür brauchen wir doch keinen Sportdirektor", so Watzke.

Seiner Ansicht nach könnte der bisherige Manager der Nationalmannschaft diese Aufgaben zusätzlich bewältigen: "Oliver Bierhoff ist aber doch nicht nur dafür da, die Flüge zu buchen. Er hat doch sehr wohl auch eine Fachkenntnis, die man nutzen kann. Das habe ich nie ganz verstanden."

Kompetenzen klar umreißen

Der BVB-Geschäftsführer geht offenbar aber selbst nicht davon aus, dass sein Vorschlag Gehör findet. Er rief dazu auf, die Fehler der Vergangenheit zu vermeiden und die Kompetenzbereiche künftig klarer zu umreißen: "Wenn die U-21 zur A-Nationalmannschaft gehört, dann ist Oliver Bierhoff der neue Ansprechpartner, und wenn sie nicht dazugehört, dann der Sportdirektor", so Watzke.

Die fehlende Zuweisung des Aufgabenbereichs sei unter Dutt-Vorgänger Matthias Sammer, der lieber beim FC Bayern München anheuerte das große Problem gewesen. Mittlerweile ist Posten des DFB-Sportdirektors unbesetzt, wobei Nationalmannschafts-Co-Trainer Hansi Flick als Favorit auf die Nachfolge gilt.

WM-Quali, Gruppe C

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung