DFB-Mediziner weist Kritik von Sörgel zurück

SID
Donnerstag, 29.08.2013 | 22:57 Uhr
Tim Meyer (l.) versteht die Kritik an seiner Person nicht
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Tim Meyer, Chef-Mediziner der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, hat die heftige Kritik von Anti-Doping-Experte Fritz Sörgel an seiner Person zurückgewiesen.

Die nachgewiesen erhöhten Hämoglobinwerte bei mehreren Spielern seien kein Hinweis auf Blutdoping, sagte Meyer im Interview mit "DFB.de". Zudem bekräftigte er, dass seiner Ansicht nach die von Sörgel geforderte Einführung von Blutprofilen aktuell "unverhältnismäßig" wäre. "Für alle Zeit", wolle er Blutprofile allerdings nicht ausschließen.

"Die Studie über vier Messzeitpunkte aus der Saison 2008/09 zeigt vielmehr", so Mayer, "dass die Fußballer offenbar deutlich seltener hochnormale Werte haben, als es in der Allgemeinbevölkerung der Fall ist." Daher stimme die Behauptung nicht, dass auffällige Hämoglobinwerte nachgewiesen worden seien. Die Laborwerte seien zudem anschließend an die Vereinsärzte übermittelt worden.

"Blutkontrollen schließen Lücke"

Bezüglich der zur neuen Saison eingeführten Blutkontrollen im Training durch die NADA, die Sörgel als "lächerlich" bezeichnet hatte, sagte Meyer: "Die Blutkontrollen schließen eine Lücke, die vorher bestand. Nun ist ein Nachweis von Wachstumshormonen und EPO-Nachfolgeprodukten möglich." Er räumte jedoch ein, dass man über die Häufigkeit der Blutkontrollen streiten könne und die Einführung der Blutkontrollen nur "einen kleinen Schritt nach vorn" darstelle, aber das Kontrollwesen nicht revolutioniere.

Gegen eine Einführung der von Sörgel geforderten Blutprofile spreche, dass "keine Hinweise auf eine Verbreitung von ausdauerwirksamen Dopingmethoden im deutschen Fußball" vorliegen würden, so Meyer: "Das heißt nicht, dass wir diesen Aspekt ausblenden oder Blutprofile für alle Zeit ausschließen. So könnten Blutprofile plötzlich viel attraktiver erscheinen, wenn darüber weitere Substanzklassen indirekt nachweisbar sind." Das Ziel müsse "jenseits finanzieller Überlegungen das sportartangemessene System sein, nicht das größte, das man sich leisten kann."

Alle Spiele der WM-Qualifikation

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung