Fussball

U 21 besucht Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem

SID
Lewis Holtby (r.) und Tony Jantschke legten einen Kranz an der Gedenkstätte nieder
© getty

Die deutsche U-21-Nationalmannschaft hat einen Tag nach ihrem Länderspiel in Israel (2:1) die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem besucht.

Dabei legten Kapitän Lewis Holtby und Tony Jantschke beim Denkmal für den Geistlichen Janusz Korczak einen Kranz nieder. "Wir wissen eine Menge über die Geschichte des Holocaust, aber wenn man es hier vor Ort sieht, dann denkt man viel darüber nach. Für uns ist es ein Privileg und eine Ehre, hier zu sein", sagte Tottenham-Profi Holtby.

Korczak hatte sich als Arzt, Pädagoge und Schriftsteller den Armen und Waisen gewidmet und ab 1912 das jüdische Waisenhaus in Warschau geleitet. 1942 wurde er ins Konzentrationslager Treblinka deportiert, wo er am 5. August desselben Jahres umkam.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung