Kießling: "Thema Nationalelf ist gegessen"

Von Jan Schultz
Mittwoch, 20.03.2013 | 09:11 Uhr
Im Bezug auf eine erneute Nominierung für die Nationalmannschaft ist Kießling wenig optimistisch
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Nachdem sich Bundestrainer Joachim Löw am vergangenen Donnerstag erneut dazu entschieden hatte, Stefan Kießling trotz des Ausfalls von Miroslav Klose nicht für die beiden WM-Qualifikations-Spiele gegen Kasachstan zu nominieren, hat der 29-Jährige das Thema Nationalmannschaft nun abgehakt.

Gegenüber der "Bild" äußerte sich der Leverkusener nicht gerade optimistisch: "Durch die Aussagen, die er getätigt hat, und auch wie er das Ganze rübergebracht hat, mache ich mir da keine großen Hoffnungen. Für mich ist es in Ordnung, dass das Thema gegessen ist."

Im Januar hatte Löw mit Blick auf den 1,91-Meter großen Angreifer noch von einer "Alternative für uns" gesprochen, bei der Bekanntgabe des aktuellen Kaders hieß es nun jedoch, dass "die Luft international schnell dünner" werde. Es hänge auch "auch immer von der Philosophie eines Trainers" ab.

Comeback nach der Zeit von Löw?

Gänzlich aus der Nationalelf zurücktreten will der Leverkusener jedoch noch nicht, unter einem neuen Nationaltrainer sei schließlich alles möglich: "Warum sollte ich zurücktreten? Um Gottes Willen. Im Fußball kann alles immer ganz schnell gehen. Aber ich sehe keine großen Chancen mehr bei ihm. Deshalb ist das für mich okay."

Löw, der beim DFB noch einen Vertrag bis nach der Weltmeisterschaft 2014 besitzt, plant im Sturm neben dem einzigen klassischen Mittelstürmer Mario Gomez noch mit den Dortmundern Mario Götze und Marco Reus, wobei letzterer das erste Spiel wegen einer Gelbsperre verpassen wird.

Unter anderem hatte sich Bayern-Trainer Jupp Heynckes für eine Nominierung von Kießling ausgesprochen.

Stefan Kießling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung