Mlapa und Younes spielen für Deutschland

Von Fabian Biastoch
Mittwoch, 13.03.2013 | 11:26 Uhr
Peniel Mlapa (m.) möchte langfristig von der U21 in das A-Team aufsteigen
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Borussia Mönchengladbachs Stürmer Peniel Mlapa hat dem togolesischem Verband abgesagt und will auch in Zukunft für die deutsche Nationalmannschaft spielen. Auch Teamkollege Amin Younes hat sich gegen den Libanon und für eine Karriere beim DFB entschieden.

"Togo hat bereits zweimal angefragt, zuletzt für den Afrika Cup. Ich habe mich aber dagegen entschieden. Ich sehe meine Zukunft in Deutschland", sagte Mlapa der "Bild".

Wie der 22-Jährige hinzufügte, würde für ihn mit der Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft ein Traum in Erfüllung gehen: "Da müsste ich keine zwei Sekunden überlegen. Aber das ist im Moment natürlich kein Thema für mich."

Younes sagt Libanon ab

Amin Younes wurde ebenfalls vom Nationaltrainer seines Heimatlands umworben: "Theo Bücker hat bei mir angerufen. Mich gefragt, ob ich für den Libanon spielen würde." Der 19-Jährige entschied sich jedoch ebenfalls für Deutschland: "Ich habe ihm abgesagt. Als Fußballer ist der DFB einfach eine größere Herausforderung."

Younes absolvierte in der Bundesliga bisher fünf Spiele für Mönchengladbach und kam zweimal in der Europa League zum Einsatz. Sein Teamkollege Mlapa kann bereits 68 Ligaspiele aufweisen, 54 davon für 1899 Hoffenheim, wo der Deutsch-Togolose bis zu seinem Wechsel an den Niederrhein im Sommer 2012 spielte. Beide Spieler durchliefen die Jugendteams der DFB-Auswahl: Mlapa kommt in der U21 zum Einsatz, Younes spielt für die U20.

Peniel Mlapa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung