Keeper ist unangefochtene Nummer eins

Neuer: "Bin als Führungsspieler angekommen"

Von Hassan Talib Haji
Donnerstag, 21.03.2013 | 10:46 Uhr
Manuel Neuer ist in die Führungsrolle im DFB-Team und beim FC Bayern hineingewachsen
© getty
Advertisement
UEFA Europa League
Do19:30
Galatasaray -
Östersund
Serie A
Fr00:30
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Manuel Neuer ist die Nummer Eins im Tor der deutschen Nationalmannschaft. Im Interview mit dem Fachmagazin "Kicker" sprach der Torwart über die Defensive und seine Rolle als Führungsspieler.

Im Gespräch mit dem "Kicker" beklagt Manuel Neuer die Defensive in der Nationalelf. 2012 kassierte der Torhüter in elf Einsätzen zwölf Gegentore. Mit dieser Quote sei er "nicht zufrieden. Wir hätten einige Gegentore vermeiden können". Vor allem gegen "starke Gegner muss ein Tor reichen, um zu gewinnen. Da muss die Null stehen. Griechenland erzielte bei der EM zwei Tore gegen uns. Ich war stocksauer", erinnert sich der Bayern-Torwart.

Man könne nicht immer nur nach vorn spielen: "Wir haben viele kreative Spieler. Aber die Achse muss stehen, das ist wichtig, damit die Ordnung stimmt. Gegen schwere Gegner müssen wir die Priorität auf die Defensive setzen."

Neuer ein Eckpfeiler der Mannschaft

Trotz Rene Adler im Nacken ist Manuel Neuer die derzeit unangefochtene Nummer Eins im Tor der DFB-Elf. Zu seiner eigenen Rolle sagt Neuer: "Ich bin angekommen, auch als Führungsspieler. Auf dem Platz dirigiere und organisiere ich, da bin ich laut."

Auch beim FC Bayern ist der 26-Jährige eine Stütze im Team. Das habe er sich allerdings erarbeiten müssen. "Verantwortung übernahm ich in München von Anfang an. Aber ich konnte nicht mit gespreizten Ellbogen in die Kabine gehen und sagen, hier kommt der Schalke-Kapitän, ich räume hier mal auf."

Am Freitagabend spielt die DFB-Elf in Astana gegen Kasachstan: Es ist das fünfte WM-Qualifikationsspiel, aus den ersten vier Begegnungen wurden zehn Punkte eingefahren.

Manuel Neuer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung