U17-Junioren feiern gelungene Generalprobe

SID
Mittwoch, 06.03.2013 | 23:00 Uhr
Timo Werner aus Stuttgart trifft zwei Mal gegen überforderte Georgier
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die U17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben eine gelungene Generalprobe für die Eliterunde zur Qualifikation für die Europameisterschaft in der Slowakei gefeiert.

Die Mannschaft von DFB-Trainer Stefan Böger besiegte Georgien in Rheda-Wiedenbrück mit 4:1 (2:0).

Vor 3916 Zuschauern brachte der Stuttgarter Timo Werner die Gastgeber per Doppelpack (10./Foulelfmeter und 33.) in Führung. Nach dem Anschlusstreffer kurz nach der Pause sorgten der Mainzer Patrick Pflücke (58.) und der Frankfurter Gian-Luca Waldschmidt (80.) für die Entscheidung. Waldschmidt verschoss zudem einen weiteren Foulelfmeter (77.).

Ab dem 26. März kämpft die DFB-Auswahl mit der Ukraine, Bulgarien und Estland um das Ticket zur EM-Endrunde in der Slowakei (5. bis 17. Mai).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung