Johan Elmander pünktlich zum Spiel fit

Schweden setzt auf defensive Balance

SID
Montag, 15.10.2012 | 17:30 Uhr
Stürmer-Star Johan Elmander (l.) ist pünktlich zum Länderspiel gegen Deutschland wieder fit
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Schwedens Fußball-Nationaltrainer Erik Hamren sieht die mögliche Fokussierung der deutschen Mannschaft im WM-Qualifikationsspiel am Dienstag in Berlin (20.45 Uhr) auf Stürmer Zlatan Ibrahimovic als Vorteil.

"Wenn die Deutschen ihn ausschalten, dann fällt uns eben etwas anderes ein", sagte er am Montag auf einer Pressekonferenz. Sein Team sei es gewohnt, dass sich alle Gegner auf den Stürmerstar von Paris St. Germain konzentrieren.

Immerhin kann Hamren mit Ibrahimovic' Lieblingspartner im Angriff, Johan Elmander, planen. Der Stürmer von Galatasaray Istanbul, der wochenlang an einer Zehenverletzung laboriert hatte, meldete sich fit. "Es ist nicht schlimmer geworden. Ich denke, dass ich spielen kann", sagte der 31-Jährige einen Tag vor dem Spiel. Elmander hatte auf die Partie am vergangenen Freitag auf den Färöern (2:1) verzichtet, um den lädierten rechten Fuß zu schonen.

"Müssen nicht gewinnen"

Hamren setzt gegen die DFB-Elf auf eine gute Organisation im Zentrum. "Wir brauchen eine Mittelfeldreihe, die eine bessere defensive Balance hat als zuletzt", sagte der schwedische Trainer: "Denn Deutschland ist eine Mannschaft, die jeden Fehler sofort bestraft."

Die Skandinavier hatten schon bei der EM in Polen und der Ukraine im vergangenen Sommer Abwehrmängel gezeigt und sich vor allem bei Standardsituationen immer wieder Fehler erlaubt. "Aber eigentlich müssen wir das Spiel gegen die Deutschen gar nicht unbedingt gewinnen", sagte Hamren. Um die Chance auf Rang zwei zu wahren und sich womöglich über Playoff-Spiele für die WM 2014 in Brasilien zu qualifizieren, "müssen wir die kleineren Mannschaften in der Gruppe besiegen."

Der schwedische Verband im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung