Schweinsteiger und Bierhoff wehren sich

Von SPOX
Dienstag, 09.10.2012 | 13:17 Uhr
Bastian Schweinsteiger (l.) kehrt gegen Irland ins DFB-Team zurück
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das DFB-Team steht vor zwei wichtigen Spielen in der WM-Quali: die nächsten Gegner heißen Irland (Fr., ab 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) und Schweden (16.10.). Rückkehrer Bastian Schweinsteiger und Manager Oliver Bierhoff standen am Dienstag auf der DFB-PK Rede und Antwort. Bierhoff reagierte auf die kritischen Kommentare von Bayern-Präsident Uli Hoeneß, Schweinsteiger sprach über seine vermeintliche Kritk am Teamgeist bei der Nationalmannschaft.

13.07 Uhr: Das war's für heute mit der DFB-Pressekonferenz. Am Mittwoch zur selben Uhrzeit (12.30 Uhr) sind Hansi Flick, Holger Badstuber und Lukas Podolski dran. SPOX ist dann natürlich auch wieder live dabei. Bis dann!

13.05 Uhr: Zum Abschluss noch eine Information über die Prämienregelung während der WM-Quali: Jeder Spieler erhält pro Nominierung 20.000 Euro, wenn sich die Mannschaft für die WM 2014 qualifiziert.

13.03 Uhr: Schweinsteiger über seine derzeitige Verfassung bei Bayern: "Die Mannschaft funktioniert sehr gut. Das hilft mir sehr. Ich fühle mich gesund, das ist das Wichtigste. Ich hatte Zeit, meine Form in Ruhe aufzubauen. Ich war nicht bei den ersten Spielen der WM-Quali dabei und auch nicht bei der China-Reise mit Bayern. Da muss ich mich noch beim Bundestrainer und Jupp Heynckes bedanken, dass sie mir die nötige Zeit gegeben haben."

13.01 Uhr: Bierhoff über Sammer: "Man kann sich mit ihm wunderbar reiben und diskutieren. Ich will aber nur über Robin Dutt reden und da kann ich sagen, er leistet hervorragende Arbeit."

12.58 Uhr: Schweinsteiger über Sammer bei Bayern: "Die Bilanz seiner 100 Tage war erfolgreich. Er ist beliebt bei den Spielern und ist ein guter Partner von Jupp Heynckes. Ich kann nur Positives über ihn sagen."

12.55 Uhr: Schweinsteiger nochmal über seine Aussage in der "SZ", während der EM seien nicht alle Mann bei einem deutschen Tor von der Bank aufgesprungen. "Das war keine Kritik, sondern eine Wahrnehmung. Ich will, dass wir uns verbessern, nichts anderes."

12.53 Uhr: Bierhoff über die Harmonie im DFB-Team: "Es heißt immer 'Wohlfühl-Oase'. Aber wir haben genug Reibung. Wir haben einen starken Bayern- und einen starken Dortmund-Block. Dazu haben wir zwei Stammspieler von Real Madrid, zwei vom FC Arsenal und Miro Klose, der in Italien tolle Leistungen bringt. Der Konkurrenzkampf ist enorm. Trotzdem ist der Teamgeist total intakt."

12.52 Uhr: Schweinsteiger über seinen Fitnesszustand während der EM: "Sicherlich hätte es mir gut getan, eine oder zwei Wochen auszusetzen. Aber wenn die Mannschaft und der Trainer wollen, dass ich spiele, werde ich immer spielen."

12.50 Uhr: Schweinsteiger über die EM 2012: "Wir haben viel richtig gemacht, aber leider gegen eine an diesem Tag sehr starke italienische Mannschaft verloren. Wir haben dieses eine Spiel verloren und dann wurden viele Dinge in der Öffentlichkeit falsch dargestellt. Da hat mir von einigen der nötige Respekt gefehlt. Das war schade. Viele andere Mannschaften wären froh, wenn sie annähernd die Bilanz von Deutschland gehabt hätten in letzter Zeit."

12.48 Uhr: Schweinsteiger über Zlatan Ibrahimovic: "Ein überragender Stürmer, der Spiele alleine entscheiden kann. Ich hoffe, dass er gegen uns nicht so gut in Form ist, wie bei Paris."

12.46 Uhr: Schweinsteiger über seinen schwedischen Jugendtrainer Björn Andersson: "Er hat mir viele taktische Dinge beigebracht, die ich heute noch benutze. Ich habe viel von ihm gelernt. Leider ist er nicht mehr so häufig in München."

12.44 Uhr: Schweinsteiger über seine Aussage: "Ich stehe dazu. Ich bin überrascht, welche Aufmerksamkeit das nach sich gezogen hat. Es gibt wichtigere Themen."

12.42 Uhr: Bierhoff über Schweinsteigers Aussage in der "SZ" von fehlendem Teamgeist während der EM: "Wir haben das besprochen und es gibt da keine Probleme. Wir hatten eine unterschiedliche Wahrnehmung und haben das in einem Gespräch geklärt."

12.40 Uhr: Bierhoff über flache Hierarchien: "In diesem Begriff steckt das Wort Hierarchie doch schon drin. Wir wollen bei der Nationalmannschaft Hierarchien. Wir wollen, dass Spieler wie Lahm, Schweinsteiger, Khedira oder Neuer Verantwortung übernehmen. Wir fordern das auch ein. Aber es gibt nicht mehr diese radikalen Hierarchien, von wegen 'Du trägst das Tor auf den Trainingsplatz und ich mach nix'."

12.35 Uhr: Bierhoff über die kritischen Aussagen von Uli Hoeneß: "Hoeneß hat sich in letzter Zeit zu vielen Themen geäußert. Ich habe das als wohlgemeinten Rat wahrgenommen. Hoeneß spricht Dinge auch im persönlichen Gespräch an, das ist gut. Aber ich finde es nicht gut, dass diese Dinge auch extern geäußert werden. Aber die Aussagen von Hoeneß bringen uns nicht durcheinander. Wir nehmen das locker. Enttäuscht bin ich allerdings über die Aussage über Miro Klose. Miro hat sich bei Bayern und in der Nationalmannschaft immer verdient gemacht. Ich weiß aber am Ende, dass Hoeneß nur Gutes will und er will, dass wir bei der Nationalmannschaft erfolgreich sind. Die Aussage mit den Tischtennisplatten war amüsant, Uli hätte wahrscheinlich lieber Basketballkörbe. Aber das kriegen wir auch noch hin. Mein Fazit: Wir sitzen alle in einem Boot, die Verantwortlichen der Liga und der Nationalmannschaft. Wir arbeiten gut zusammen und werden das auch in Zukunft tun."

12.33 Uhr: Schweinsteiger über sein Comeback: "Ich bin voller Vorfreude auf die beiden Spiele. In Dublin ist es nicht einfach, ein Spiel zu gewinnen. Die Iren sind eine kämpferisch starke Mannschaft mit großem Herz und einem Trainerfuchs. Wir müssen alles abrufen, um dort zu bestehen."

12.30 Uhr: Bierhoff über die anstehenen Spiele: "Irland und Schweden sind unsere schwersten Gegner. Das werden keine Selbstläufer. Wir wissen, dass wir mit einer Leistung wie gegen Österreich in beiden Spielen Probleme kriegen würden. Wir müssen uns steigern."

12.27 Uhr: Willkommen zur DFB-Pressekonferenz mit Bastian Schweinsteiger und Oliver Bierhoff. Gleich geht's los, viel Spaß!

Deutschlands Gruppe C in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung