WM-Quali: Irland - Deutschland, 20.45 Uhr

"I will be stolz"

Von Stefan Rommel
Freitag, 12.10.2012 | 15:23 Uhr
Abschlusstraining im Aviva-Stadium. Um 20.45 Uhr trifft hier das DFB-Team auf Irland
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Eine beeindruckende Serie, Deutschlands Respekt vor den irischen Fans und ein heißgelaufener Trap: Die letzten Infos zum Quali-Spiel in Dublin.

Wenn die deutsche Nationalmannschaft heute Abend im Aviva Stadium in Dublin auf Irland trifft, geht es für Bundestrainer Joachim Löw um etwas mehr als drei Punkte auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in Brasilien.

Hinter der deutschen Nationalmannschaft liegen mal wieder unruhige Tage. Es ist quasi zum Dauerzustand geworden seit dem verlorenen EM-Halbfinale gegen Italien im Sommer.

Platz eins in der Gruppe wird erwartet

Die beiden Partien heute Abend (ab 20.30 Uhr im LIVE-Ticker) und am kommenden Dienstag in Berlin gegen Schweden geben die Richtung vor, die die deutsche Mannschaft in ihrer Qualifikationsgruppe einschlagen wird - geplant und erwartet wird nichts anderes als Platz eins und die damit direkt verbundene Qualifikation für das Endturnier in knapp zwei Jahren.

Diese beiden letzten Pflichtspiele - und vielleicht auch noch der ewig junge Vergleich mit den Niederlanden im November - eines turbulenten Länderspieljahres entscheiden aber auch darüber, unter welchen Voraussetzungen die Mannschaft und ihr Trainer das Jahr abschließen und den neuen Abschnitt im Februar aufnehmen können.

Die letzten Informationen zum Spiel

Nach den Debatten der letzten Tage und den bisher biederen Auftritten seit der EM ist ein Sieg in Dublin nahezu Pflicht. Andernfalls dürfte so schnell keine Ruhe einkehren um Löw und seine Truppe. Die letzten Informationen rund um den deutschen Auftritt in der irischen Hauptstadt...

Beeindruckende Serie: Seit fast drei Jahren, seit einem 1:1 gegen Finnland im bedeutungslosen letzten Qualifikationsspiel zur WM 2010, hat Deutschland in einem Quali-Spiel keinen Punkt mehr abgegeben. Seitdem stehen zwölf Siege aus zwölf Spielen zu Buche.

Nationalheld fehlt Irland: Robbie Keane wird gegen Deutschland fehlen. Der Rekordtorschütze leidet an Achillessehnenproblemen und wird sein 122. Spiel im Nationaltrikot verpassen. Damit ist Keane die vierte Korsettstange, die den Gastgebern fehlen wird. Nach den Rücktritten von Damien Duff und Shay Given aus der Nationalmannschaft befindet sich Richard Dunne im Aufbautraining.

Skeptische Iren: Neben Keane und Dunne fehlen den Gastgebern auch noch Sean St. Ledger, Glenn Whelan, James McClean und Kevin Doyle. Ersatz-Kapitän John O'Shea will die Misere nicht zu hoch hängen. "Wir haben zwar viele Verletze, aber das Team ist wichtig, nicht einzelne Spielern. Es fehlen zwar einige bekannte Gesichter, aber der Nachwuchs muss seine Chance bekommen." O'Shea bleibt aber auch zurückhaltend. "Uns fehlt etwas die Erfahrung im Team, aber wir werden versuchen, ein positives Ergebnis zu erreichen."

Respekt...: Sami Khedira glaubt im Vorfeld der Partie an eine enge Partie im Aviva Stadium. "Wir haben großen Respekt vor der irischen Mannschaft, sie lebt sehr von ihrer Geschlossenheit und ihrem Willen. Mir imponiert, wie es den Iren mit diesen Tugenden immer wieder gelingt, möglicherweise vorhandene spielerische Defizite auszugleichen."

...und Vorfreude: Über 50.000 Fans werden im neu erbauten Aviva Stadium Platz finden. Beim letzten Aufeinandertreffen beider Teams in Dublin wurde noch im Rugby-Stadion Croke Park gespielt. Der wird jetzt nur noch für Gaelic Football und Hurling genutzt. Bastian Schweinsteiger freut sich schon diebisch auf die Atmosphäre im Aviva. "Die Stimmung in Irland hat was." Und Khedira ergänzt: "Die Mannschaft wird von fantastischen Fans unterstützt. Über die Stimmung in Danzig beim 0:4 der Iren gegen Spanien ist viel geredet worden. Ich finde so etwas begeisternd. Die Fans haben gezeigt, dass es beim Fußball Konstellationen gibt, in denen Ergebnisse nicht alles sind. Wir müssen uns in Dublin darauf einstellen, dass wir gegen eine gute Mannschaft spielen, aber auch gegen tolle Fans." Joachim Löw erwartet eine "enthusiastische Atmosphäre" und Lukas Podolski "verrückte Fans".

A propos Fans: Nachdem zuletzt nach Wien erstaunlich wenige mitgereist waren, wimmelt es in Dublin nur so vor deutschen Fans. Die Bars und Pubs wurden in der Nacht zum Freitag stark frequentiert. Die Gastgeber rechnen mit ca. 2500 Gäste-Fans.

Viererkette wird umgebaut: Joachim Löw fehlt in Mats Hummels (verletzt) und Philipp Lahm (gesperrt) gleich die Hälfte seiner Abwehrformation. Dafür rücken Jerome Boateng (rechts) und Per Mertesacker (Innenverteidigung) in die Viererkette. Unter Umständen bekommt auch Heiko Westermann völlig überraschend seine Chance links hinten. Auf der Pressekonferenz am Donnerstag lobte Löw den Hamburger - während er Dortmunds Marcel Schmelzer ungewohnt offen kritisiert hatte.

Klose vor Jubiläum: Super-Miro wird heute Abend sein 125. Länderspiel absolvieren. Los ging alles im März 2001 mit seinem ersten Einsatz gegen Albanien in Leverkusen - wo Klose auch prompt zwei Minuten vor Schluss das erste seiner mittlerweile 64 Tore zum 2:1-Sieg erzielt hatte.

Bilanz gegen Irland: Die Statistik sieht die deutsche Mannschaft im Vergleich zu den Iren vorn - allerdings nur knapp. In zwölf Spielen gab es sieben Siege und fünf Niederlagen bei vier Remis und einem Torverhältnis von 25:21. Die letzte deutsche Niederlage stammt aus der Vorbereitung zur WM 1994, ein 0:2 in Hannover.

Trap läuft heiß: Draußen in Malahide, einem Vorort in Dublins Norden, lieferte Giovanni Trapattoni am Donnerstag eine einmal mehr amüsante Pressekonferenz ab. Trap wechselte wild zwischen den Sprachen, legte ein Kauderwelsch aus Italienisch, Englisch und Deutsch hin. Trapish nennen die Iren das dann. Also sagte Trap: "I will be stolz." Gemeint war das Vorhaben, ein gutes Spiel gegen die Deutschen hinzulegen. "Aber ich bin kein Heiliger und kann auch keine ‚Miracoli' (Wunder) bewirken. Ich würde liebend gerne selbst antreten. Ich bin aufgeregt und freue mich sehr auf dieses Spiel."

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Irland: Westwood - Coleman, O'Shea, O'Dea, S. Ward - Fahey, Andrews, McCarthy - Cox, McGeady - Walters

Deutschland: Neuer - Boateng, Mertesacker, Badstuber, Schmelzer - Khedira, Schweinsteiger - Müller, Özil, Reus - Klose

Schiedsrichter: Rizzoli (Italien)

Deutschlands WM-Quali-Gruppe-C in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung