Sonntag, 09.09.2012

DFB-Sportdirektor sieht Entwicklung positiv

Dutt: "Diese Generation hat einen Titel verdient"

DFB-Sportdirektor Robin Dutt sieht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in ihrer Entwicklung auf der Endstufe angekommen und bescheinigt ihr die Reife für den Gewinn der Weltmeisterschaft 2014.

Robin Dutt sieht das DFB-Team in ihrer Entwicklung auf der Endstufe und fordert Titel
© Getty
Robin Dutt sieht das DFB-Team in ihrer Entwicklung auf der Endstufe und fordert Titel

"Diese Generation hat langsam einen Titel verdient. Sie hat eine Entwicklung gemacht in einem rasenden Tempo und jeder möchte nun auf dieser Endstufe den Titel haben", sagte der 47-Jährige in der "Sport1"-Sendung "Doppelpass" am Sonntag.

Welt- und Europameister Spanien sei in der Entwicklung allerdings derzeit noch eine Stufe weiter. "Jetzt ist es die große Kunst, auch diese letzte Schwelle zu schaffen", sagte Dutt.

Die WM-Qualifikation Europa im Überblick

Der 500. DFB-Sieg in Bildern
Deutschland - Färöer 3:0: Diebische Freude bei Mario Götze. Der Dortmunder brach nach Pass von Mats Hummels in der 28. Minute den Bann
© Getty
1/7
Deutschland - Färöer 3:0: Diebische Freude bei Mario Götze. Der Dortmunder brach nach Pass von Mats Hummels in der 28. Minute den Bann
/de/sport/diashows/1209/fussball/dfb-team/deutschland-faeroer/deutschland-gegen-faeroeer-erster-spieltag.html
Bis dahin hatte sich der Keeper der Gäste, Gunnar Nielsen, ein ums andere Mal ausgezeichnet. Marco Reus scheiterte gleich zwei Mal an dem Schlussmann
© Getty
2/7
Bis dahin hatte sich der Keeper der Gäste, Gunnar Nielsen, ein ums andere Mal ausgezeichnet. Marco Reus scheiterte gleich zwei Mal an dem Schlussmann
/de/sport/diashows/1209/fussball/dfb-team/deutschland-faeroer/deutschland-gegen-faeroeer-erster-spieltag,seite=2.html
Aber dann zappelte die Kugel doch wieder im Netz. Mesut Özil schloss nach der Pause einen Konter nach Ecke der Färöer zum 2:0 ab. Sami Khedira hatte schnell umgeschaltet
© Getty
3/7
Aber dann zappelte die Kugel doch wieder im Netz. Mesut Özil schloss nach der Pause einen Konter nach Ecke der Färöer zum 2:0 ab. Sami Khedira hatte schnell umgeschaltet
/de/sport/diashows/1209/fussball/dfb-team/deutschland-faeroer/deutschland-gegen-faeroeer-erster-spieltag,seite=3.html
Was macht Simun Samuelsen da? Die Dortmunder Fraktion lässt sich nicht stören...
© Getty
4/7
Was macht Simun Samuelsen da? Die Dortmunder Fraktion lässt sich nicht stören...
/de/sport/diashows/1209/fussball/dfb-team/deutschland-faeroer/deutschland-gegen-faeroeer-erster-spieltag,seite=4.html
Die gute Laune der kreativen Färöer Fans sank weiter, als Özil Nielsen zum 3:0 tunnelte
© Getty
5/7
Die gute Laune der kreativen Färöer Fans sank weiter, als Özil Nielsen zum 3:0 tunnelte
/de/sport/diashows/1209/fussball/dfb-team/deutschland-faeroer/deutschland-gegen-faeroeer-erster-spieltag,seite=5.html
Auch Lukas Podolski durfte noch mitspielen, zu diesem Zeitpunkt mauerten die Gäste jedoch bereits heftig rund um den Strafraum. Aber die Konzentration scheint hoch beim Neu-Gunner
© Getty
6/7
Auch Lukas Podolski durfte noch mitspielen, zu diesem Zeitpunkt mauerten die Gäste jedoch bereits heftig rund um den Strafraum. Aber die Konzentration scheint hoch beim Neu-Gunner
/de/sport/diashows/1209/fussball/dfb-team/deutschland-faeroer/deutschland-gegen-faeroeer-erster-spieltag,seite=6.html
Am Ende gab es in Hannover einen unspektakulären aber konzentrierten Sieg zu bejubeln, immerhin schon der 500. in der DFB-Geschichte
© Getty
7/7
Am Ende gab es in Hannover einen unspektakulären aber konzentrierten Sieg zu bejubeln, immerhin schon der 500. in der DFB-Geschichte
/de/sport/diashows/1209/fussball/dfb-team/deutschland-faeroer/deutschland-gegen-faeroeer-erster-spieltag,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.