Trotz Nicht-Berücksichtigung gegen Argentinien

Wiese träumt weiter von der WM in Brasilien

SID
Dienstag, 14.08.2012 | 14:44 Uhr
Tim Wiese hat seinen Platz in der Nationalmannschaft noch nicht aufgegeben
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Tim Wiese träumt trotz der Nicht-Berücksichtigung für das Länderspiel der Nationalelf gegen Argentinien (Mittwoch/20.45 Uhr) weiter von der Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien.

"Ich hoffe, dass ich mit Hoffenheim Deutscher Meister werde und in der Champions League spiele. Mit der Nationalmannschaft will ich in zwei Jahren in Brasilien Weltmeister werden. Das wäre ein Traum", sagte Wiese im Interview mit der Tageszeitung "Die Welt".

Der 30 Jahre alte Neuzugang von Bundesligist 1899 Hoffenheim zeigte zudem erneut Verständnis für die Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw, in Zukunft verstärkt jüngere Keeper einzuladen. "Ich respektiere, dass die jüngeren Torhüter stärker eingebunden werden sollen", sagte Wiese.

Die teils heftige Kritik an Bundestrainer Joachim Löw nach dem EM-Aus im Halbfinale gegen Italien kann der langjährige Torwart von Werder Bremen "absolut nicht" teilen: "Aber ich konnte auch den Hype um ihn nicht nachvollziehen. Es ist Wahnsinn, wie schnell man in Deutschland hochgelobt wird und wie schnell man auch wieder fallen gelassen wird."

Tim Wiese im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung