Fussball

18 Spieler im ersten DFB-Training seit EM-Aus

SID
Marcel Schmelzer (l.) und Marco Reus trainierten am Montag in Frankfurt
© Getty

Mit 18 Nationalspielern hat Joachim Löw die Vorbereitung auf das Testspiel am Mittwoch (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) in Frankfurt gegen Argentinien aufgenommen. In der ersten Trainingseinheit nach dem enttäuschenden Aus im EM-Halbfinale gegen Italien (1:2) standen dem Bundestrainer trainierten fast alle Nominierte.

Von den ursprünglich nominierten Profis einzig Torhüter Manuel Neuer und Mittelfeldspieler Sven Bender verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Für Neuer war der als Ersatz berufene Marc-Andre ter Stegen beim Training am Montag dabei. Neben dem Bayern-Torwart verzichtet Löw im Test gegen Argentinien auf eine Reihe weiterer Spieler aus dem EM-Aufgebot.

Verzicht auf sechs EM-Teilnehmer

Bastian Schweinsteiger und Mario Gomez fehlen aufgrund von Verletzungen. Kapitän Philipp Lahm blickt Vaterfreuden entgegen, Tim Wiese wurde nicht berücksichtigt.

Per Mertesacker sowie Lukas Podolski befinden sich mit dem FC Arsenal in der unmittelbaren Saisonvorbereitung. "Sie kämpfen dort derzeit um ihre Stammplätze. Daher war es ganz wichtig, sie in London zu lassen, Wenn sie einen Stammplatz erobern, bringt uns das alle weiter", sagte Löw.

Joachim Löw im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung