Bundestrainer legt Analyse beim DFB vor

Löw legt EM-Analyse vor: "Überzeugend!"

SID
Montag, 06.08.2012 | 19:47 Uhr
Die EM-Analyse des Bundestrainers Löw (l.) hat Wolfgang Niersbach überzeugt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Vor sechs Wochen schied die deutsche Nationalmannschaft bei der EURO 2012 im Halbfinale gegen Italien (1:2) aus. Bundestrainer Joachim Löw heimste danach ungewohnte Kritik ein. Inzwischen hat Löw eine ausführliche EM-Analyse vorgelegt, die in der Chefetage des DFB "überzeugt" hat.

Wut und Trauer herrschte nach dem enttäuschenden 1:2 gegen Italien im Halbfinale der EURO 2012. Das DFB-Team, das bis dahin ungeschlagen ins Halbfinale marschierte, zeigte seine bis dato schwächste Leistung und ergab sich regelrecht dem späteren EM-Zweiten Italien.

Die Kritik, die im Anschluss vorwiegend auf Bundestrainer Joachim Löw gemünzt wurde, war ungewohnt scharfen Ausmaßes.

DFB vs. Argentinien: Mercedes-Benz und SPOX verlosen 2x2 Tickets

Nun hat Löw im Rahmen einer außerordentlichen Präsidiumssitzung beim DFB eine ausführliche Analyse der Endrunde vorgelegt. "Wir haben eine sehr überzeugende EM-Analyse gehört und sind uns mit unseren sportlichen Köpfen absolut einig, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

Kadernominierung am Donnerstag

Löw, der bei seinen Ausführungen von seinen Assistenten Hansi Flick und Andreas Köpke unterstützt wurde, sagte: "Unsere EM-Analyse hat viele verschiedene Aspekte und interessante Erkenntnisse gebracht. Es war uns wichtig, dass Präsidium darüber umfassend zu informieren."

Seine Konzentration gelte nun dem Länderspiel gegen Argentinien am 15. August in Frankfurt. "Wir freuen uns auf die Begegnung und werden am Donnerstag unseren Nationalmannschaftskader nominieren", so Löw.

Auch in der Chefetage des DFB gilt der Blick der Zukunft: "Die anstehende WM-Qualifikation wird nicht leicht werden, aber wir glauben an das große Potenzial unserer Mannschaft und sind sicher, dass sie auch weiterhin erfolgreich sein wird", sagte der DFB-Präsident.

Im Anschluss berichtete Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff über die organisatorischen Abläufe rund um das Team.

Der DFB im Profil

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung