Fussball

DFB zeichnet 100 Ehrenamtler aus

SID
Wolfgang Niersbach überreichte den Ehrenamtlichen eine Urkunde und einen Chronographen
© Getty

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat 100 ehrenamtliche Mitarbeiter aus Vereinen in ganz Deutschland ausgezeichnet. "Sich ehrenamtlich im Verein zu engagieren, ist keine Selbstverständlichkeit mehr", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach am Mittwoch im Kaisersaal des Frankfurter Rathauses.

"Ohne das Ehrenamt geht es im Fußball nicht. Wir sagen allen, die sich engagieren, ein ganz herzliches Dankeschön." An der Zeremonie zu Ehren der Jugendleiter, Trainer, Vorstände und Schiedsrichter nahmen auch DFB-Sportdirektor Robin Dutt sowie die beiden Weltmeister Bernd Hölzenbein und Andreas Möller teil.

Die Preisträger erhielten neben einer Urkunde, einen Fanschal und einen Chronographen. Zudem lud sie der DFB zum Länderspiel am Mittwochabend gegen Argentinien ein. In den landesweit 25.700 Vereinen leisten rund 1,7 Millionen Menschen ehrenamtliche Arbeit. Doch die Zahl ist rückläufig.

"Die Vereine müssen mehr denn je geschickt um ehrenamtliche Mitarbeiter werben", sagte Niersbach. DFB-Direktor Willi Hink ergänzte: "Dabei werden wir die Vereine zukünftig noch mehr als bisher unterstützen."

Der Bundesliga-Spielplan 2012/2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung