Sammer-Nachfolge: Freund und Ziege Kandidaten

SID
Dienstag, 03.07.2012 | 12:18 Uhr
Steffen Freund ist derzeit Assistenztrainer der deutschen U20-Auswahl
© Getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Beim DFB scheint nach dem Wechsel von Matthias Sammer zu Rekordmeister Bayern München eine interne Nachfolgelösung für den Posten des Sportdirektors möglich. Als Kandidaten gelten die ehemaligen Nationalspieler Steffen Freund und Christian Ziege.

Freund ist Assistenztrainer der U20-Auswahl, Ziege trainiert die U18-Mannschaft. Beide wurden 1996 zusammen mit Sammer und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff Europameister.

Ein Engagement von Stefan Effenberg als neuer DFB-Sportdirektor ist dagegen unwahrscheinlich. Sammer hatte Effenberg zuletzt mehrmals als einen Kandidaten beim Verband ins Spiel gebracht. Der 43-Jährige gilt allerdings als unbequem und würde wohl auch bei Bundestrainer Joachim Löw und Bierhoff auf wenig Gegenliebe stoßen.

Keine vorschnelle Entscheidung

Der DFB will sich Zeit lassen und keine vorschnelle Entscheidung treffen. "Wir werden uns in Ruhe nach einem Nachfolger umschauen, der diese wichtige Position ausfüllen kann", sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock.

Spekulationen, das der Posten des Sportdirektors künftig womöglich gar nicht mehr besetzt wird, wies Sandrock zurück: "Die Jugend- und Talentförderung ist und bleibt in Kombination mit der Trainerausbildung eine zentrale Aufgabe des DFB."

"Das ist sehr schade"

Sammer war seit 2006 als Sportdirektor für die Jugend- und Talentförderung zuständig gewesen. Auch die Trainerausbildung fiel in seinen Bereich.

Seit Sammers Tätigkeit hatte der DFB mit den Nachwuchsteams der U17, U19 und U21 jeweils den EM-Titel gewonnen. Der Vertrag von Sammer wäre noch bis zum 31. März 2016 gelaufen.

Für Felix Magath ist der Weggang von Sammer ein herber Verlust für den DFB. "Das ist sehr schade. Die Nachwuchsarbeit war in den letzten Jahren ordentlich, besser als bei anderen Nationen", sagte der Trainer des Bundesligisten VfL Wolfsburg: "Ich hoffe aber, dass es so wie in den letzten Jahren mit Sammer weitergeführt wird."

Der Deutsche Verband in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung