DFB-PK mit Marco Reus und Andre Schürrle

Gegner egal: "Der Titel geht nur über uns"

SID
Samstag, 23.06.2012 | 13:27 Uhr
Marco Reus (l.) und Andre Schürrle spielten gegen Griechenland etwas überraschend von Beginn an
© Getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Copa Libertadores
Live
Santos -
Barcelona SC
Copa Libertadores
Live
Gremio -
Botafogo
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Beim rauschenden 4:2 im EM-Viertelfinale gegen Griechenland standen Marco Reus und Andre Schürrle überraschend in der Startelf und sorgten für großen Wirbel. Ansprüche auf einen Startplatz stellen beide nun aber nicht, unterstreichen aber selbstbewusst die deutsche Favoritenrolle auf den Titel. Ob es dabei als nächstes Italien oder England zu schlagen gilt, spielt keine Rolle.

13.23 Uhr: Das war's dann auch von der DFB-Pressekonferenz in Danzig.

13.22 Uhr: Schürrle: "Es stimmt, dass der Bundestrainer uns deutlich darauf hingewiesen hat, die Aufstellung nicht vorzeitig an die Presse weiterzugeben."

13.21 Uhr: Schürrle über seinen Bekanntheitsgrad: "Jeder wünscht sich die große Bühne. Wir sind uns bewusst, dass eine EM einen noch mehr in den Fokus rückt."

13.20 Uhr: Schürrle: "Es ist sehr unglücklich, dass die Presse schon etwa 14 Uhr weiß, wie wir spielen werden. Irgendwo muss da wohl ein Leck sein." Reus schmunzelnd: "Ich weiß nicht, wer der Maulwurf ist, der unsere Aufstellung verbreitet."

13.18 Uhr: Reus über sein Spiel gegen Griechenland: "Für mich war wichtig, dass ich gut in das Spiel gekommen bin und viele Aktionen hatte."

13.15 Uhr: Reus: "Ich glaube, wir haben ein extrem junges Team. Ich denke, dass vor allem die jungen Spieler sehr gut miteinander harmonieren. Wir machen auch außerhalb des Trainings Dinge zusammen."

13.14 Uhr: Reus auf die Frage einer asiatischen Journalistin, ob er wisse, dass seine Frisur besser aussehe als die von Mario Gomez: "Ich versuche, das Bestmögliche aus mir herauszuholen. Aber wir wissen natürlich, dass Mario Gomez auch eine sehr schöne Frisur hat."

13.12 Uhr: Reus über sein Tor: "Ich dachte, auf der Linie wäre noch ein griechischer Spieler. Da blieb nichts anderes übrig, als einfach draufzuhauen. Dass ich den so gut treffe, ist natürlich schön."

13.10 Uhr: Reus über den Spitznamen "Rolls Reus", den ihm die englischen Medien verpasst haben: "So sind die Engländer halt."

13.09 Uhr: Schürrle: "Wir freuen uns aufs Halbfinale. Unser Ziel ist ganz klar, den Titel zu holen."

13.08 Uhr: Reus über die deutsche Favoritenrolle: "Wir haben den Titel als Ziel ausgegeben und haben uns im Turnier immer weiter gesteigert. Der Titel geht nur über uns und wir freuen uns auf das Halbfinale."

13.07 Uhr: Reus über sein Verhältnis zu Andre Schürrle: "Als ich in Gladbach gespielt habe, hat er mich immer wieder besucht. Wir verstehen uns gut und sind befreundet."

13.05 Uhr: Reus : "England hat sich im Laufe des Turniers gesteigert und mit Rooney einen starken Spieler dazu bekommen. Dennoch sind wir die bessere Mannschaft. Der Titel geht nur über uns."

13.04 Uhr: Schürrle über Löw: "Er arbeitet sehr akribisch und überlässt nichts dem Zufall, und nur so ist man erfolgreich."

13.03 Uhr: Schürrle über den Rasen gegen Griechenland: "Er war sehr tief, was man auch bei einigen Abschlüssen gemerkte hat, aber es war ok."

13.02 Uhr: Reus: "Ich denke, wir haben 23 hervorragende Spieler hier. Mir hat der Bundestrainer immer gesagt, dass ich mich im Training anbieten soll. Er hat mir immer viel Vertrauen geschenkt und ich habe gestern versucht, das zurückzugeben."

13.01 Uhr: Schürrle: "Wir wussten, dass egal wer auf dem Platz steht, alle ihre Leistung bringen. Dass wir so viele gute Spieler haben könnte ein Trumpf für uns sein."

12.59 Uhr: Auf die Frage nach dem Wunschgegner fürs Halbfinale. Reus: "Mir persönlich ist es egal. Wir schauen uns das Spiel entspannt an." Schürrle: "Jeder Gegner tut sich gegen uns schwer, egal ob es Frankreich oder England wird". Kleiner Versprecher...

12.58 Uhr: Marco Reus über sein Einsatz gegen die Griechen: "Ich freue mich, dass ich mein erstes EM-Spiel absolvieren durfte und dass wir im Halbfinale stehen."

12.57 Uhr: Das Organisatorische ist geklärt. Auf geht's mit den Fragen an die Spieler.

12.56 Uhr: Stenger berichtet zunächst vom Besuch der Bundeskanzlerin in der Spielerkabine nach dem Sieg gegen Griechenland.

12.54 Uhr: Andre Schürrle und Marco Reus sitzen schon bereit. DFB-Pressechef Stenger eröffnet die PK.

Die EM 2012 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung