"Die Griechen sind Überlebenskünstler"

SID
Mittwoch, 20.06.2012 | 23:04 Uhr
Bundestrainer Joachim Löw und Keeper Manuel Neuer stellen sich den Journalisten
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Die deutsche Elf geht gut vorbereitet ins EM-Viertelfinale gegen Griechenland. Der Bundestrainer weiß um die Stärken und Schwächen des Gegners, erwartet allerdings einen heißen Tanz. Manuel Neuer will ein Elfmeterschießen derweil tunlichst vermeiden.

17.45 Uhr: Damit ist die Pressekonferenz auch schon wieder beendet. Morgen zählt es dann. Bis dahin noch einen schönen Abend.

17.43 Uhr: über Theofanis Gekas: "Er hat einfach den Riecher, genau am richtigen Ort zu stehen. Deshalb müssen wir hinten immer in Überzahl stehen und den Gegner auch bei eigenen Offensivaktionen passiv decken, das heißt defensiv nie in Unterzahl geraten."

17.42 Uhr: "Natürlich analysieren wir die Griechen und wissen, dass sie defensiv gut stehen und über Willen und Kampf in's Spiel kommen. Auch bei Standardsituationen sind sie gefährlich."

17.41 Uhr: über die Stimmung bei den Reservisten: "Wir sind alle Profis. Einige hätten es verdient, von Anfang an zu spielen. Gegenüber 2010 haben wir den Kader aber deutlich verbessert, deshalb sitzen einige Spieler, die im Verein Stamm spielen, auf der Bank. Aber sie nehmen es sportlich, das ist gut zu sehen."

17.39 Uhr: "Es gibt keine Formel für ein Elfmeterschießen. Man entscheidet situativ und muss als Torwart ein gewisses Gefühl entwickeln."

17.38 Uhr: über ein mögliches Elfmeterschießen "Das wünschen wir uns natürlich nicht. Wir wollen in 90 Minuten gewinnen. Sollte es soweit kommen, werden wir aber bereit sein."

17.36 Uhr: Jetzt ist Manuel Neuer an der Reihe...

17.35 Uhr: über die Favoritenrolle: "Natürlich sind wir favorisiert, damit können wir gut umgehen. Allerdings haben K.o.-Spiele ihren eigenen Charakter. Wir haben alle gesehen, was mit den Russen gegen Griechenland passiert ist. Wenn wir unser Spiel durchziehen, sind wir stark genug, um die Griechen zu schlagen. Das ist das wichtigste. Wir müssen auf uns, nicht auf den Gegner schauen. Dann bin ich auch überzeugt, dass wir gewinnen."

17.29 Uhr: über Vergleiche zwischen Griechenland und Chelsea: "Das ist mir etwas zu weit hergeholt. Sie spielen seit vielen Jahren ihren Stil. Teilweise kombinieren sie auch ansehnlich. Viele ihrer Spieler haben aber hauptsächlich im Zweikampf ihre Stärken. Also: hinten dicht und bei jeder Gelegenheit schnell nach vorne spielen. Sie sind einfach Überlebenskünstler."

17.28 Uhr: "Wir müssen schnell und druckvoll spielen. Aber, wenn zehn Spieler um den Strafraum herum versammelt sind, kann man nicht immer vertikal spielen, weil der Platz schlicht nicht vorhanden ist."

17.26 Uhr: über Erwartungen für das Spiel: "Wenn wir im letzten Drittel viel laufen und auf Tempo spielen, die Griechen ständig fordern, werden wir unsere Möglichkeiten bekommen. Es wird wichtig sein, die wenigen, die wir bekommen, zu nutzen. Wir werden teilweise auf Granit beißen, die Griechen werden tief stehen. Da brauchen wir auch etwas Geduld."

17.25 Uhr: das Fehlen von Karagounis: "Klar lenkt er normalerweise ihr Spiel, aber derjenige, der für ihn reinkommt, wird alles geben. Deshalb wird es für uns nicht unbedingt leichter."

17.24 uhr: über die Resonanz in der Heimat: "Ich lese und beschäftige mich damit wenig. Wir haben zuletzt einige Public-Viewing-Bilder gesehen, das pusht uns. Natürlich ist man mit mancher Berichterstattung nicht einverstanden, aber es geht um das Sportliche nicht um die Berichterstattung."

17.22 Uhr: Über Bastian Schweinsteigers Gesundheitszustand und die Doppelsechs: "Er wird spielen können. Wegen Sprunggelenksproblemen musste er zuletzt etwas kürzer treten, aber kann das Abschlusstraining voll absolvieren. Beide schaffen die Verbindung und Symmetrie, organisieren das Spiel. Das ist extrem wichtig."

17.19 Uhr: über Mats Hummels: "Er hat bis jetzt überragend gespielt. Er macht alles richtig, was ein Innenverteidiger beherrschen muss, ist extrem zweikampfstark und hat sich im Spiel nach vorne auf unsere Spielweise eingestellt, spielt hauptsächlich flache Bälle. Wenn er Platz hat, nutzt er ihn und geht nach vorne. Im Großen und Ganzen hat er unserer Abwehr Stabilität verliehen."

17.18 Uhr: "Wir haben keinerlei Verletzungsprobleme und sind vorbereitet auf die Griechen, die bislang einen sehr dynamischen und defensiv sehr guten Eindruck gemacht haben. Wir freuen uns auf das Spiel, aber es wird schwer. Die Griechen stehen sehr gut und kontern."

17.17 Uhr: Und ab dafür. Joachim Löw macht den Anfang...

17.14 Uhr: Löw und Neuer sind soeben eingetroffen. Das Warten hat demnächst ein Ende.

17.05 Uhr: Willkommen zur Abschlusspressekonferenz vor dem Viertelfinale zwischen Deutschland und Griechenland. Bundestrainer Joachim Löw und Manuel Neuer stehen Rede und Antwort. Gleich geht's los...

Hier könnt Ihr die Pressekonferenz ab 17.05 Uhr im LIVE-TICKER verfolgen.

Der Spielplan der EM 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung