Der Bundestrainer über die richtige Spielweise für die EM

Jogi Löw: Hässlich gewinnt man keine Titel

SID
Montag, 20.02.2012 | 15:30 Uhr
Bundestrainer Jogi Löw (r.) hat eine klare Vorstellung davon, wie die Nationalelf zu spielen hat
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bundestrainer Joachim Löw glaubt, dass der Gewinn der Europameisterschaft nur mit einer attraktiven Spielweise einhergehen kann. "Ich bin fest davon überzeugt, dass man auf hässliche Weise keinen Titel mehr gewinnen kann. Man muss heute agieren und Gegner durch gute Spielzüge auseinandernehmen", sagte Löw im Interview mit dem am Donnerstag erscheinenden Magazin "11FREUNDE".

Dementsprechend könne auch Titelfavorit Spanien nur besiegt werden, wenn man "fußballerisch besser" sei, erklärte Löw weiter. "Nur mit Aggressivität und Härte wird man sie nicht in die Knie zwingen können. Fußballerisch zu überzeugen, ist die einzige Lösung, wenn man sich nicht auf das Glück verlassen will."

Helfen soll Löw dabei die neue Spielergeneration, die sich seiner Ansicht nach durch große Lernfähigkeit auszeichnet. "In den letzten zwei, drei Jahren sind Spieler dazu gekommen, die sehr schnell lernen und das Gelernte auch schnell umsetzen. Denn darauf kommt es heute an."

Für die EM sieht sich Löw gerüstet, auch wenn wichtige Spieler ausfallen sollten, wie derzeit Bastian Schweinsteiger oder Per Mertesacker: "Wir arbeiten ständig mit einer ´Wenn, dann-Strategie´: Wenn dieser Spieler sich verletzt, dann ersetzt ihn jener."

Joachim Löw im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung