Sagnol: Deutschland ist stabiler als Spanien

Von SPOX
Montag, 02.01.2012 | 17:21 Uhr
Willy Sagnol ist seit Anfang November Sportdirektor des französischen Fußball-Verbands
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Live
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Seit Anfang November ist Willy Sagnol Sportdirektor des französischen Fußball-Verbands FFF. Im Interview mit dem "Kicker" spricht der ehemalige Bayern-Verteidiger über die Nachwuchsarbeit des DFB und echte Führungsspieler.

Im Jahr der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine beherrscht ein großer Vergleich die Agenda: Deutschland versus Spanien. Der amtierende Welt- und Europameister startet im Juni als Favorit ins Turnier, doch auch dem DFB-Team wird in diesem Jahr einiges zugetraut.

Sagnol, der während seiner Zeit in München zum Publikumsliebling avancierte, sieht die Gründe für den Erfolg der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in der vorbildlichen Nachwuchsarbeit.

"Sehe da keinen Schwachpunkt mehr"

"Die Spanier haben viel getestet und analysiert. Vor zehn Jahren hatten sie keine Struktur. Heute versuchen sie, den Ball zu monopolisieren. Aber: Ich halte die Deutschen zurzeit für besser. Sie sind auf einem Weg, den europäischen Fußball in den nächsten zehn Jahren zu dominieren", sagte der 34-Jährige dem "Kicker".

"Ich sehe da keinen Schwachpunkt mehr. In Spanien kommen 70, 80 Prozent aus dem Nachwuchsbereich von Barca. Sollte Barca Probleme bekommen, geht es mit dem gesamten spanischen Fußball nach unten. Die Strukturen in Deutschland sind viel stabiler", so Sagnol weiter.

Einziges Manko: Die Frage nach den Führungsspielern

Was Sagnol jedoch noch fehlt, sind echte Leader: "Das vielleicht einzige Problem in der deutschen Nationalelf ist das Führungsproblem."

Deutschland habe seit 2006 keine schwierige Phase mehr gehabt, deshalb könne man nicht sagen, ob die jetzigen Führungsspieler gut seien, fügte Sagnol hinzu.

Positive Beispiele aus seiner Zeit beim FC Bayern seien Stefan Effenberg und Patrik Andersson, mit denen Sagnol 2001 unter anderem die Champions League gewonnen hatte.

DFB-Team: Termine 2012

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung