Näher an Spanien herangerückt

Bundestrainer Löw sehnt sich nach einem Titel

SID
Samstag, 31.12.2011 | 12:15 Uhr
Bundestrainer Joachim Löw will nun endlich mit der Nationalelf einen Titel gewinnen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Superliga
SoLive
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Joachim Löw sehnt sich nach einem Titel mit der deutschen Nationalmannschaft. Dies erklärte er in einem Interview mit der "Berliner Morgenpost".

Bundestrainer Löw erläuterte, warum er so offensiv den großen Erfolg bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine zum Ziel erklärt hat.

"Wir sind einige Male knapp gescheitert. Da ist es doch völlig normal, dass man sich nach dem ganz großen Erfolg sehnt", sagte Löw.

Selbstbewusstsein des Teams ist groß

Das Selbstbewusstsein des DFB-Teams sei groß, sehr wohl wisse er aber, dass bei anderen Mannschaften "die Sehnsucht genauso stark ausgeprägt ist". So auch bei Welt- und Europameister Spanien, zu dem seine Mannschaft allerdings näher herangerückt sei.

Die Entwicklung seiner Mannschaft sei noch lange nicht abgeschlossen. "Unsere Nationalmannschaft ist eine der jüngsten, die es gibt auf der Welt. Da fängt die Entwicklung erst an - und sie ist doch 2012 noch nicht abgeschlossen, und zwar unabhängig davon, wie das Turnier läuft", sagte Löw.

Positive Entwicklung unter Löw

Seit er 2004 gemeinsam mit Jürgen Klinsmann die Nationalmannschaft übernommen habe, sei eine positive Entwicklung erfolgt.

Von den damaligen Nationalspielern hätten noch nicht alle "die Philosophie vom schnellen Angriffsspiel" umsetzen können.

Heute sei dies anders, wie Löw erläuterte: "Wir spielen Fußball und verwalten ihn nicht mehr so, wie das vor neun, zehn Jahren noch der Fall war."

Kein Kontakt zu Ballack

Zu dem ehemaligen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack (Bayer Leverkusen) habe er nach dem Zwist Mitte des Jahres noch keinen Kontakt gesucht. "Ich hoffe, dass wir die Dinge irgendwann bereinigen. Möglicherweise bedarf das noch etwas Zeit", sagte Löw.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung