Nach Sieg gegen Zypern

Adrion führt "neue" U 21 auf EM-Kurs

SID
Mittwoch, 16.11.2011 | 12:38 Uhr
Rainer Adrion hat seine Mannschaft wieder auf Kurs gebracht
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
Espanyol -
Valencia
Premier League
Live
Zenit -
Tosno
Ligue 1
Live
Lyon -
Montpellier
Premier League
Live
Watford -
West Ham
First Division A
Brügge -
Waasland-Beveren
Superliga
Bröndby -
Nordsjaelland
Primera División
Las Palmas -
Levante
Serie A
Flamengo -
Corinthians
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Ligue 1
Bordeaux -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Racing
Ligue 1
Amiens -
Lille
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Premier League
Brighton -
Stoke
Primera División
Eibar -
Real Betis
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)

Sieben Spiele, sieben Siege: Die deutsche U 21 geht mit einer makellosen Bilanz in die Winterpause. Ein Jahr nach der Schmach von Island hat Trainer Rainer Adrion das Vertrauen in ihn zurückgezahlt.

Die Trikots waren schwarz vor Dreck, aber die Weste noch immer blütenweiß: Als die deutsche U 21 nach der Regenschlacht von Zypern völlig durchnässt das Feld verließ, hatten die Protagonisten schon das nächste Ziel ins Auge gefasst.

"Die A-Nationalmannschaft ist mit zehn Siegen durch die Qualifikation marschiert. Das können wir auch schaffen", sagte Torjäger Pierre-Michel Lasogga nach dem 3:0 (1:0) in Paralimni.

Wie die Großen

21 Punkte und 31:5 Tore stehen nach sieben Partien der EM-Qualifikation zu Buche, die Playoffs sind so gut wie erreicht. Selbst Trainer Rainer Adrion legte da seine Bescheidenheit kurz ab.

"Wenn wir das gleiche Ergebnis wie das A-Team erzielen, und das sind nun mal unsere Vorbilder, dann wäre das schon schön", sagte der Coach, der noch vor einem Jahr um seinen Job fürchten musste.

Doch es ist viel passiert seit jener Schmach in Hafnarfjördur. Mit 1:4 war die "alte" U 21 im August 2010 auf Island untergegangen, es war der Tiefpunkt eines verkorksten Jahres.

Vertrauen zurückgezahlt

Am Ende standen die verpasste EM 2011 und eine Diskussion um Adrion, der sich nicht zuletzt dank der Fürsprache von Joachim Löw im Amt halten konnte.

Ein Jahr später hat Adrion das Vertrauen in ihn zurückgezahlt. Um Kapitän Lewis Holtby hat der DFB-Trainer eine junge und hungrige Truppe aufgebaut, die Selbstvertrauen ausstrahlt und auf fast allen Positionen über Bundesliga-Erfahrung verfügt.

"Wir haben eine klasse Mannschaft", sagt nicht nur Peniel Mlapa, der das beste Beispiel für die neue Qualität ist: Sieben Treffer in drei Spielen gelangen dem Torjäger, ehe er auf Zypern wegen einer Sperre passen musste. Für ihn kam Lasogga in die Startelf - und traf ebenfalls.

Holtby Schlüsselspieler

Als Dreh- und Angelpunkt erwies sich allerdings Holtby. "Lewis ist ein herausragender Spieler bei uns", sagt Adrion über seinen Kapitän, "er ist auf und neben dem Platz unser absoluter Leader".

Auf Zypern blieb dem Schalker zwar ein Tor verwehrt, doch am Ende zählte auch für ihn nur die makellose Bilanz: "Unsere Ausgangsposition für das kommende Jahr ist absolut top. Ziel bleibt es, jedes Spiel der Qualifikation zu gewinnen."

Drei Begegnungen hat die U 21 in der EM-Qualifikation noch zu absolvieren. Ein Heimsieg am 29. Februar gegen Griechenland reicht bereits, um vorzeitig die Playoffs zu erreichen.

Ziel: EM 2013

"Wir gehen jetzt mit Selbstvertrauen in die letzten Spiele", sagte Maximilian Beister, der in der 90. Minute den Schlusspunkt unter das erfolgreiche U-21-Jahr gesetzt hatte. Lasogga (19.) und Ilkay Gündogan (72.) hatten zuvor die Weichen auf Sieg gestellt.

Bei aller Euphorie ist die U 21 jedoch auch gewarnt. Denn anders als beim A-Team reichen selbst zehn Erfolge nicht zur direkten Qualifikation für die EM 2013, auch die Gruppensieger müssen in die Playoffs. Immerhin: Angstgegner Island hat schon jetzt kaum noch Chancen. Nach Hafnarfjördur wird es also schon mal nicht gehen.

Die deutsche Qualifikationsgruppe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung