Bierhoff will Vettel als Motivator für DFB-Team

SID
Mittwoch, 16.11.2011 | 11:56 Uhr
Sebastian Vettel soll mit der Nationalmannschaft seine Erfahrungen teilen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Formel-1-Champion Sebastian Vettel soll die deutsche Nationalmannschaft als Motivator auf einen möglichen Titelgewinn bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine einschwören.

"Wir denken daran, Sebastian Vettel als interessanten Gast einzuladen, damit er von seinen Erfahrungen vom zweimaligen WM-Titelgewinn berichtet", sagte Bierhoff der "Sport Bild".

Im vorigen Jahr hatten Bierhoff und Bundestrainer Joachim Löw Bergsteiger Reinhold Messner und Neuseelands Rugby-Legende Jonah Lomu ins Trainingslager nach Südtirol eingeladen, wo sich das Team des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf die WM in Südafrika vorbereitet hatte. Vettels Formel-1-Kollege Nico Rosberg stattete den Fußballern dort auch einen Besuch ab und trainierte sogar einmal mit.

Als Vorbereitung auf die EM in Polen und der Ukraine hat Bierhoff schon einen Besuch der Box-Brüder Witali und Wladimir Klitschko ins Auge gefasst, die den DFB-Kickern etwas über ihre ukrainische Heimat erzählen könnten.

"Ich hatte schon Kontakt zu ihrem Manager Bernd Bönte", sagte Bierhoff. Es sei aber auch interessant, "deutsche Sportgrößen bei der Mannschaft zu haben wie Sebastian Vettel, Dirk Nowitzki oder Martin Kaymer".

Deutschlands Weg durch die EM-Quali

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung