U-19-Junioren punkten nach 0:3

SID
Dienstag, 11.10.2011 | 16:45 Uhr
DFB-Trainer Horst Hrubesch sah ein Unentschieden beim EM-Qualifikations-Turnier der U 19
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die U-19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben zum Abschluss des EM-Qualifikations-Turniers in Nordirland nach einer Aufholjagd eine Niederlage verhindert.

Trotz eines 0:3-Pausenrückstands gegen Weißrussland kam die Mannschaft von DFB-Trainer Horst Hrubesch in Portadown gegen Weißrussland noch zu einem 3:3.

Leonardo Bittencourt vom Zweitligisten Energie Cottbus hatte in der 88. Minute sogar den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber mit einem Foulelfmeter.

Die Eliterunde der Qualifikation für die EM 2012 in Estland hatte der deutsche Nachwuchs bereits vor der Begegnung nach den Siegen gegen Nordirland (5:1) und Montenegro (2:0) erreicht.

Nach dem deutlichen Pausenrückstand gegen die Weißrussen sorgten Dominique Heintz (49.) vom 1. FC Kaiserslautern und Philipp Hofmann (55. und 83.) von Schalke 04 mit ihren Toren für den Ausgleich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung