Nach Nationalmannschaftsdebüt

Gündogan: "Stolz, für Deutschland zu spielen"

SID
Mittwoch, 12.10.2011 | 12:17 Uhr
Ilkay Gündogan (M.) wurde im EM-Qualifikationsspiel gegen Belgien eingewechselt
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Ilkay Gündogan konnte die Aufregung gar nicht verstehen. "Für mich stand immer fest, dass ich für die deutsche Nationalmannschaft spielen will", sagte er nach seinem Debüt im DFB-Team.

Dass die Türken ebenfalls Interesse hatten, wusste ich, das hat mich aber nie interessiert", sagte der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler nach seinem Debüt in der deutschen Nationalmannschaft beim 3:1 (2:0) gegen Belgien zum Abschluss der EM-Qualifikationen.

"Jetzt ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen, ich bin sehr stolz, für Deutschland zu spielen", ergänzte Gündogan. Durch sein erstes Pflichtspiel in der A-Mannschaft ist der Profi von Borussia Dortmund nur noch für die DFB-Auswahl spielberechtigt.

Gündogan war sieben Minuten vor Spielende von Bundestrainer Joachim Löw für Kapitän Philipp Lahm eingewechselt worden. "Das war schon sehr emotional, obwohl ich ja damit rechnen konnte", sagte der in Gelsenkirchen geborene Profi, der für das Match gegen Belgien nachnominiert worden war. In der vergangenen Woche war er noch für die deutsche U 21 beim 3:0 gegen Bosnien-Herzegowina im Einsatz gewesen.

Freude über erreichte Playoffs der Türkei

Die Türkei, das Land seiner Väter, sei für ihn aber dennoch eine Herzensangelegenheit. "Ich bin darauf genauso stolz wie auf meine deutsche Herkunft", sagte Gündogan, der sich sehr darüber freute, dass die Türkei in den Playoffs noch die Fahrkarte für die EM 2012 in Polen und der Türkei lösen kann.

"Ich drücke der Türkei ganz fest die Daumen", sagte Gündogan. Für weitere Einsätze in der deutschen A-Auswahl möchte er sich nun durch gute Leistungen im Verein empfehlen.

"Die EM-Teilnahme ist mein Ziel. Ich weiß aber, dass das sehr schwierig wird."

Ilkay Gündogan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung