EM-Qualifikation: Gruppe 1

U 21: Kantersieg gegen San Marino

SID
Montag, 10.10.2011 | 22:01 Uhr
Peniel Mlapa war der Spieler des Abends: Drei Tore erzielte er gegen San Marino
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Rekordsieg verpasst, peinliches Gegentor verhindert: Die deutsche U-21-Nationalmannschaft hat im fünften Spiel der EM-Qualifikation gegen San Marino einen ungefährdeten 8:0 (5:0)-Kantersieg gefeiert.

Beim fünften Erfolg im fünften Quali-Spiel verfehlte das Team von Rainer Adrion zwar eine neue Rekordmarke, gab sich aber auch nicht die Blöße, San Marino den ersten Pflichtspieltreffer seit mehr als vier Jahren zu ermöglichen.

Bereits zur Pause führte Deutschland durch einen Dreierpack des Hoffenheimers Peniel Mlapa (3./5./30.) sowie Treffern von Moritz Leitner (20./Borussia Dortmund) und Maximilian Beister (45.+1/Fortuna Düsseldorf) mit 5:0.

Der Nürnberger Alexander Esswein (58./76.) und Daniel Ginczek (74./VfL Bochum) markierten die Treffer zum 8:0-Endstand für den souveränen Tabellenführer der Gruppe A.

"Ein gutes Spiel gezeigt"

Im Hinspiel hatte sich der DFB-Nachwuchs mit 7:0 durchgesetzt, 2009 gab es mit 11:0 einen Rekordsieg. San Marino hat seit dem letzten Pflichtspieltor 2007 eine ernüchternde Bilanz von 0:99 Gegentoren.

"Aus meiner Sicht haben wir ein gutes Spiel gezeigt. Die Mannschaft hat die Partie ernst genommen und stets versucht, so viele Tore wie möglich zu erzielen. Das ist uns gut gelungen", sagte Adrion: "Die Tabelle sieht zwar gut aus, aber wir haben als einzige Mannschaft schon zweimal gegen San Marino gespielt. Die wahren Prüfungen warten bei den Auswärtsspielen gegen Griechenland und Zypern auf uns."

Vor 200 Zuschauern in Serravalle, darunter fünf deutsche, lief das Spiel in einer völlig einseitigen Partie von Beginn an nur auf das Tor des überforderten san-marinesischen Torwarts Mattia Manzaroli.

Deutschland war in allen Belangen überlegen. San Marino kam über die gesamte Distanz nicht einmal gefährlich vor das Tor von Schlussmann Oliver Baumann vom SC Freiburg.

Torfestival durch Mlapa

Mit dem ersten Schuss des Spiels brachte Mlapa Deutschland auf die Siegerstraße, zwei Minuten später legte er per Distanzschuss zum 2:0 nach.

Leitner mit einer Bogenlampe aus 20 Metern, Mlapa nach einer Ecke per Kopf und Beister mit einem Flachschuss aus 20 Metern erhöhten zum 5:0-Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit ließ es der Europameister von 2009 zunächst langsam angehen. Den Torreigen eröffnete dann Esswein nach schöner Flanke von Mannschaftskapitän Tony Jantschke.

Ginczek nach flacher Hereingabe von Sebastian Jung aus kurzer Distanz und erneut Esswein nach Steilpass von Patrick Funk erhöhten auf 8:0.

Beste Spieler des deutschen Teams, bei dem Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt) nach seiner Einwechslung in der 46. Minute sein Debüt feiere, waren der dreifache Torschütze Mlapa und Mittelfeld-Regisseur Leitner. Im nächsten Spiel muss Deutschland am 11. November in Griechenland antreten.

Die Qualifikationsgruppe der deutschen U 21

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung