Fussball

Löw: "Diese Mannschaft ist ein richtiges Team"

SID
Ist mit der Entwicklung der Nationalmannschaft sehr zufrieden: Joachim Löw
© Getty

Bundestrainer Joachim Löw hat seiner Mannschaft nach Abschluss einer erfolgreichen Länderspiel-Saison noch einmal ein großes Lob gezollt.

Bundestrainer Joachim Löw hat seiner Mannschaft nach Abschluss einer erfolgreichen Länderspiel-Saison noch einmal ein großes Lob gezollt. "Ich kann mich immer auf die Spieler verlassen und habe stets das Gefühl, diese Mannschaft ist ein Team, ein richtiges Team. Alle helfen sich untereinander, gehen mit allen anderen wahnsinnig respektvoll um", sagte Löw in einem "Kicker"-Interview.

Vor allem die vielen jungen Spieler würden sich "problemlos integrieren, sitzen schon nach ein zwei Tagen bei den Etablierten am Tisch. Das ist eine große innere Stärke", führte der 51-Jährige weiter aus. Bei der WM 2010 in Südafrika seien "junge Spieler in die Verantwortung genommen worden. Da hat sich der Teamgedanke schon noch mal verstärkt".

Löw: "Sie wissen, was sie wollen"

Die junge Generation würde "sehr zielgerichtet arbeiten", sagte Löw: "Sie wissen, was sie wollen und leben entsprechend. Sie versuchen sofort, im Training wie im Spiel Akzente zu setzen. Man spürt, dass sie lernen wollen und Spaß daran haben, die Herausforderung Nationalmannschaft anzunehmen."

Bei der Frage nach den Gewinnern der Saison hob der Bundestrainer Sami Khedira und Mesut Özil hervor. Es sei erfreulich, dass sich beide auf Anhieb bei Real Madrid durchgesetzt hätten und Leistungsträger geworden sind.

Kapitän Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger hätten zwar nicht durchgängig auf hohem Niveau gespielt, "aber gezeigt, dass sie Durchhaltevermögen besitzen". Zudem erwähnte Löw "natürlich die jungen Dortmunder sowie Schürrle und Holtby, die insgesamt eine sehr gute Saison gespielt haben".

Zeitnahes Gespräch imt Ballack

Auch Noch-Kapitän Michael Ballack habe bei Bayer Leverkusen gezeigt, "dass er wieder stabil geworden ist nach einer langen Verletzungspause. Aber die jungen Spieler rücken nach, natürlich gehört ihnen die Zukunft." Erneut kündigte Löw deshalb "zeitnah" mit dem 34-Jährigen ein Gespräch an, "dann werden wir mitteilen, wie es weitergehen wird".

Die deutsche Nationalmannschaft gewann am Dienstagabend 3:1 in Aserbaidschan und hat nach dem siebten Sieg im siebten EM-Qualifikationsspiel das Ticket für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine so gut wie sicher. Nach der Sommerpause steht am 10. August in Stuttgart der Klassiker gegen Rekordweltmeister Brasilien auf dem Programm, ehe es in der EM-Quali am 2. September in Gelsenkirchen gegen Österreich weitergeht.

Das DFB-Team in der EM-Qualifikation

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung